Leserbeitrag von derleguan

Nur Bares ist Wahres

Christin Lagardes wird den EZB-Vorsitz übernehmen. Die EZB wird somit mit der 0-Zins Politik weitermachen wie bisher. Die Zinsen will man in den Minus-Bereich bringen, so wie das die Bundesbanken mit dem Strafzins auf eingelagertes Geld der Geschäftsbanken schon tun. „ Ob Banken und Sparkassen das Wagnis eingehen, mit Strafzinsen auch für Kleinsparer zahlreiche Kunden zu verprellen ist fraglich.“ 90% der Sparer würden auf die Bank rennen und ihre Ersparnisse in Scheinen abheben. Stellen sie sich aber einmal vor, dieses Bargeld würde es nicht mehr geben? Der Sparer währe gezwungen diesen Strafzins zu bezahlen. Haben Sie schon einmal probiert ca. 15 000€ in bar von ihrem Konto abzuheben? Da werden sie schräg angesehen, gefragt wozu sie das Geld in Bar benötigen, kriminalisiert, wie wenn es nicht ihr eigenes Geld wäre. Der 500€ - Schein ist schon abgeschafft. Das Bargeld wird mit digitalen Bezahlformen Stück für Stück vom Markt gedrängt. Es wird noch ein paar Jahre dauern. Aber wenn das Bargeld abgeschafft ist, ist der Weg frei, den kleinen Sparer mit Strafzinsen weiter zu melken – die nächste Bankenkrise kommt bestimmt. 

© derleguan 22.09.2019 08:50
1368 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Andreas Kimmel

So mancher bereut es sein Erspartes Geld daheim zu horten, was ist mit der Sicheheit des Geldes vor den eigenen Verwandten/Pflgepersonal. Und zudem bekommen das die Ganoven ja auch mit, siehe Enkeltrick und sonstige Praktiken, wie an der Haustüre ablenken und einer schleicht sich unbemerkt rein!?!?

Die Feder

Der Herr Leguan scheint tatsächlich noch nicht mitbekommen zu haben, dass wöchentlich versucht wird, älteren Personen Bargeld abzuluchsen. Deshalb hinterfragen Angestellte von Kreditinstituten größere Bargeldverfügungen immer sehr kritisch und können durch diese Vorgehensweise oftmals den Betrug verhindern.

Saitenschuft

Die haben doch alle einen an der Klatsche!

Wer bekommt denn den "Strafzins" und welcher Unfug wird damit getrieben?

Wovon werden die Banken leben?

Das ist nur wieder ein Affront gegen den Bürger. Denn nur diesen treffen diese Maßnahme. Nicht, dass ich große Geldbeträge auf der Bank hätte, aber Negativ-(Strafzins) auf mein Gehaltskonto oder auf meine kleinen Reserven? Bevor ich Strafe für Ersparnisse zahle, nehme ich wirklich mein Geld von der Bank und wie geht das dann weiter? Wird mir Strafzins gleich vom Gehalt und in Bälde von der Rente abgezogen? Wäre doch ein nettes Zusatzgeschenk für das Finanzministerium. Wie war das mal: Jeder muß für sein Rentenalter selber beitragen! Wie denn?? Und die Politikerrenten sind natürlich sicher! Ich fühle mich mal wieder sauber abgezockt.