Individualität, Nachhaltigkeit und Werterhalt

Die Arbeit von Architekt Oliver Hofmann steht für ganzheitliche Planungskonzepte. Vor zehn Jahren hat er in Schwäbisch Gmünd den Schritt in die Selbstständigkeit gemacht, ab 2012 hat sein erfolgreiches Unternehmen den Sitz nach Waldstetten verlegt.
  • Die Entwürfe von Oliver Hofmann sind Im Erscheinungsbild modern und individuell, aber ausgeführt in traditionellen und naturnahen Materialien. Foto: Architektur Oliver Hofmann

Waldstetten. Mit dem Anspruch an höchste handwerkliche und gestalterische Qualität verfolgt der Architekt Oliver Hofmann seit nunmehr zehn Jahren das Ziel, für und mit seinen Bauherren budgetgerechte und ganzheitliche Planungskonzepte zu entwickeln und zu realisieren, die sich von dem Gedanken des Massenprodukts abheben, den Bedürfnissen seiner Nutzer bis ins Detail angepasst sind und somit auch den individuellen Charakter seiner Nutzer widerspiegeln.

Oliver Hofmann studierte von 1998 bis 2003 an der Hochschule für Technik in Stuttgart und in San Francisco, USA. Nach dem Diplom war er als Projektarchitekt in verschiedenen Architekturbüros im Stuttgarter Raum tätig und realisierte während dieser Zeit Projekte für private Auftraggeber, für die öffentliche Hand, für Kirchen und für die Industrie.

2009 gründete er sein eigenes Architekturbüro in Schwäbisch Gmünd. Seit 2012 ist das Architekturbüro in Waldstetten zu finden.

Die Investition fürs
Leben soll auch für
die folgenden Generationen wertig sein.“

Oliver Hofmann, Architekt

„Die Investition fürs Leben soll auch für die folgenden Generationen wertig sein“, meint der Architekt. Daher zielt Hofmanns langfristiger Gedanke auf sichtbare und erlebbare Nachhaltigkeit. Bei der Planung der Gebäudekubatur spielt für Ihn deshalb das uralte Bedürfnis nach der Geborgenheit und dem Wunsch, den „Rücken frei zu haben“ eine große Rolle. Gleichzeitig haben sich unsere Gewohnheiten verändert, und so möchten wir beispielsweise einen Sommerregen auch draußen erleben dürfen, ohne nass zu werden, oder einen möglichst großzügigen Blick in die Natur genießen, weshalb Elemente wie schützende Überstände und großzügige Verglasungen regelmäßig in seinen Arbeiten zu finden sind. weiter auf Seite 15 »

© Gmünder Tagespost 27.09.2019 19:37
689 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.