Hier schreiben die Aalener-Eissport-Freunde

13. Jedermann Eisstock Turnier 2019 der Aalener-Eissport-Freunde e.V.

  • Die erfolgreichen Sieger: "Team Castell"

Am Samstag, 28. September 2019 fand das Jedermann-Turnier für Hobbyschützen zum 13. Mal statt. Angemeldet hatten sich 12 Mannschaften und es wurde in einer Zweiergruppe (weiß und rot) gespielt. Jede Mannschaft bestand aus 3 Spielern, sowie einem Ersatzspieler. Eine Woche vorher hatten alle Spieler die Möglichkeit, einmal mit einem Eisstock zu trainieren.
Der Vorsitzende, Alois Pöhler, begrüßte die Teilnehmer recht herzlich und besonders die „Neulinge“: das Team der „Eisbären“ und der „Sandstompe“. Alle anderen Mannschaften waren schon öfters dabei und gehörten sozusagen zu den „alten Hasen“. Begonnen wurde pünktlich um 10.00 Uhr bei kaltem aber sonnigem Herbstwetter. In der Vorrunde mussten je Mannschaft 5 Spiele absolviert werden und nach 3 Spielen stellte sich in der Gruppe weiß heraus, wer zum Favoritenkreis gehörte. Es waren die Mannschaften Team Castell, Team Reichersdörfer 2 und die Stockschützen aus Ebnat. Fast identisch spielte sich das Geschehen in der Gruppe rot ab. Auch hier gab es klare Favoriten. Dies waren die Schützengilde Aalen, Team Reichersdörfer I und der ESC Leinzell 2. Die restlichen Mannschaften, ESC Leinzell 1, TSG Männer, Mighty Ducks, Sandstompa, Fun4ORG und die Eisbären hatten leider etwas das Nachsehen. Aber sie kämpften recht ordentlich um eine gute Platzierung. Am Ende der Vorrunde lag der ESC Leinzell 1 der Gruppe weiß mit 10:0 Punkten auf Platz 1. In der Gruppe rot lagen mit je 6:4 Punkten das Team Reichersdörfer 2, das Team Castell und die TSG Männer, nur getrennt durch den Teiler auf den Plätzen 1 bis 3. Jeder der vier Mannschaften hatten noch alle Chancen auf den Turniersieg.
In der Finalrunde wurden die Karten neu gemischt und alle fingen nun wieder bei Null an. Um die Plätze 1 - 6 spielten: Team Castell, Team Reichersdörfer 2, die Männer der TSG, der ESC Leinzell 1, die Mighty Ducks und die Stockschützen aus Ebnat. Um die Plätze 7 – 12 spielten: der ESC Leinzell 2, die Sandstompa, Fun4ORG, das Team Reichersdörfer 1, die Schützengilde Aalen und die Eisbären aus Zang. Jede Mannschaft musste nochmals 5 Spiele absolvieren.In der Finalrunde wurde es dann doch noch recht spannend. Denn drei Mannschaften, Team Castell, Team Reichersdörfer 2 und die Stockschützen aus Ebnat konnten
je 3 Spiele gewinnen und verloren zwei. Das letzte Spiel musste nun die Entscheidung bringen, denn sie hatten alle 6:2 Punkte. Den besten Teiler hatten die Stockschützen Ebnat, gefolgt vom Team Reichersdörfer 2 und Team Castell. Das Team Castell fand gleich recht gut ins Spiel, gab nur eine Kehre ab und gewann recht hoch mit 25:7 Punkten. Das Spiel zwischen den Stockschützen Ebnat und Team Reichersdörfer 2 wurde eine sehr „enge Kiste“. Jeder gewann drei Kehren, doch das Glück war auf der Seite des Teams Reichersdörfer2. Sie gewannen ganz knapp mit 9:8 Punkten das Spiel. Aber auf Grund des höheren Sieges gewann das Team Castell erneut das Turnier 2019.
Auf den folgenden Plätzen konnte sich der ESC Leinzell 1 gegen die TSG Männer und die Mighty Ducks mit 4:6 Punkten durchsetzen. In der Gruppe rot war die Schützengilde Aalen sehr dominierend. Sie gewann alle Spiele der Finalrunde und belegten mit 10:0 Punkten Platz 1.
Zum Schluss sah die Siegerliste wie folgt aus:
1. Platz und Gewinner des 13. Jedermann Eisstock Turnier 2019, wie schon 2018, das Team Castell, gefolgt auf Platz 2 – Team Reichersdörfer 2, Platz 3 – Stockschützen Ebnat, Platz 4 – ESC Leinzell 1, Platz 5 – TSG Männer und Platz 6 die
Mighty Ducks.
Die Siegerliste der Nebenrunde:
Platz 7 – Schützengilde Aalen, Platz 8 - Team Reichersdörfer 1, Platz 9 – ESC Leinzell 2, Platz 10 – Sandstompa, Platz 11 – Fun4ORG und Platz 12 – die Eisbären.
Die Mannschaften spielten sportlich fair und manche Spiele wurden klar gewonnen und manche waren so spannend, dass erst die letzte Kehre über Sieg oder
Niederlage entschied.
Mit der Siegerehrung, bei der die Mannschaften Geld- und Sachpreise erhielten, wurde dieser Turniertag beendet. Alois Pöhler bedankte sich noch recht herzlich bei den Sponsoren, die mit ihrem Beitrag zum Gelingen dieses Turnier beigetragen haben.

© Aalener-Eissport-Freunde 30.09.2019 19:10
663 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.