Einfühlsame Gespräche und individuelle Gräber

Beim Tod eines geliebten Menschen ist der Beistand eines einfühlsamen Bestatters wichtig. Auch die Grabpflege ist wichtig.
  • Foto: Fotolia

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, durchlebt man eine schwere Zeit der Einsamkeit und Verzweiflung. Die plötzlich entstandene, ungekannte Leere im Raum und in einem selbst, scheint unerträglich zu werden. Alles fehlt, alles ist anders und es wird nie wieder so sein, wie es einmal war. Mit voller Härte wird einem das bewusst. Um mit diesem, auch angsteinflößenden Zustand, zurecht zu kommen, sich selbst nicht in der Trauer zu verlieren, auch dafür sind Bestatter für Sie da.

Abschiednehmen mit Gesprächen erleichtern

Einfühlsame Gespräche nicht nur über den Tod, sondern eben gerade jetzt, auch über das Leben, helfen über die schwere Zeit hinweg.

Eine ganz besondere Alternative zu herkömmlichen Bestattungsarten ist eine Naturbestattung in „Waldruh Ostalb“. „Die Vorteile der Waldbestattung offenbaren sich im Wandel unserer Zeit, mit geänderten Lebensumständen und Gewohnheiten unserer Gesellschaft. Schon zu Lebzeiten kann jeder selbst seine letzte Ruhestätte festlegen. Im Trauerfall ist das für die Familie und die Angehörigen eine wesentliche und wohltuende Erleichterung. Sie haben dann die Gewissheit, dass der Verstorbene sich seinen eigenen Baum oder seine Grabstätte ausgesucht hat.

Grabpflege zu Lebzeiten abschließen

Wer ein klassisches Grab auf einem Friedhof wünscht, kann zu Lebzeiten einen sogenannten Dauergrabpflegevertrag für sich selbst abschließen – und damit vorher schon für danach sorgen. Ebenso lässt sich ein solcher Vertrag natürlich für verstorbene Angehörige vereinbaren. Dauergrabpflegeverträge werden bundesweit von zahlreichen Friedhofsgärtnereien angeboten und können einzelne Punkte beinhalten – etwa die erstmalige Grabgestaltung, die saisonale Bepflanzung, besondere Gestecke zum Todestag und Totengedenktagen oder die kontinuierliche Grabpflege. Das Besondere eines Dauergrabpflegevertrags: Er ist so individuell wie die Menschen, die ihn abschließen.

Der Bestatter vor Ort hilft neben seinen vielseitigem Angeboten auch in diesen Fragen gerne weiter und kennt die notwendigen Kontakte. djd/glo

© Gmünder Tagespost 04.10.2019 14:28
193 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.