Märchenzauber vor romantischer Kulisse

Geschichten Es war einmal in Rothenburg ob der Tauber.
  • Foto: djd/Rothenburg Tourismus Service/Willi Pfitzinger

In diesem Jahr liegt schon weit vor der Weihnachtszeit eine verzauberte Stimmung über dem malerischen Rothenburg ob der Tauber. Denn die Altstadt wird vom 2. bis 10. November 2019 der Ort für Märchenerzählungen und fantastische Konzerte. Der Schwerpunkt liegt auf den Geschichten von Hans Christian Andersen. So können sich die Besucher beispielsweise auf die schauspielerische Lesung von Christian Klischat am 2. November freuen. Klischat hat sich die Novelle des bekennenden Andersen-Anhängers Fontane herausgepickt. Die starke Frauenfigur der Grete entspricht dem damaligen Zeitgeist ebenso wenig wie viele der Außenseitercharaktere aus Andersens Märchen.

Zu den musikalischen Höhepunkten zählt der Auftritt des Tölzer Knabenchors am 8. November. Die in München ausgebildeten Sänger haben als märchenhaften Aspekt unter anderem den „Abendsegen“ aus der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck im Gepäck. Am ersten Wochenende bringt eine Greifvogelschau zudem vor allem die jungen Zuschauer ins Staunen: Die „Märchenhaften Könige der Lüfte“ präsentieren ihre Luftakrobatik täglich vom 1. bis 3. November auf der Stöberleinsbühne im Spitalviertel.

Die märchenhaften Ecken

Ein kostenfreier Spaß für die ganze Familie sind die Märchenführungen zu besonderen Orten in der Stadt. So lädt beispielsweise am 2. November die Geschichte „Das Feuerzeug“ zu einem fantasievollen Streifzug ein. Alle Themen und Termine findet man unter www.rothenburg-tourismus.de im Bereich „Kultur & Veranstaltungen“. djd

© Gmünder Tagespost 04.10.2019 15:28
260 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.