Lesermeinung

Zum Bericht über den Unterkochener Ortschaftsrat vom 25. September:

Zum Thema Nr.1, der B 29a: Unterkochen erstickt mit Verkehr, der überwiegend von der Oberkochener Industrie erzeugt wird. Mit dem Kreisverkehr und der Tieferlegung der Ebnater Steige kommt nur noch mehr Verkehr in den Ort und wir Anlieger leiden darunter.

Zur Feuerwache: Einen besseren Standort als momentan gibt es meiner Meinung nach nicht. Eine Verlegung, wie neu geplant, in Richtung Bahnübergang zum alten Wöhrgelände ist nicht geeignet. Die dortige Bushaltestelle, die völlig unnötig ist, da ca. 300 Meter weiter bereits die nächste ist, und der Bahnübergang sorgen für zusätzlichen Stau. Steht ein Lkw dort und ragt in die Straße hinein, kommt kein Feuerwehrauto zum Einsatz.

Ein Lebensmittelmarkt beim ehemaligen Schützen, auch da habe ich meine Bedenken. Besser wäre es, wenn man den Lebensmittelmarkt in der Ortsmitte attraktiver gestalten würde.

Dann noch das Thema Parkplatz an der Sporthalle (ehemaliges Oberdorfer-Gelände): Es wurde mit dem Bau angefangen, aber seit Monaten passiert dort nichts mehr. Außerdem kommt noch das Thema Radweg an der Schätteretrasse dazu? Wie soll das in Unterkochen in Zukunft weiter geh’n?

Aalen-Unterkochen

© Gmünder Tagespost 04.10.2019 17:48
216 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.