Was wohl der Vater verdient

Zu Greta Thunberg:

Putin mag ja sein wie er will, aber in einem hat er recht. Greta wird für fremde Interessen nur vorgeschoben und diesbezüglich

missbraucht und fremdgesteuert. Was Greta predigt, wissen wir alle schon lange, aber die Umsetzung mit ihren ganzen Problemen dauert eben in einer Demokratie. Weiß überhaupt jemand, was der Vater von Greta mit diesem ganzen Schau-Theater verdient? Mit Büchern, Ozean-Überquerung, TV-Auftritten, Presse usw. Dies ist eigentlich eine Marktstrategie, auf die ich auch hätte kommen können und auf den grünen Wagen springen.

Oberkochen

© Gmünder Tagespost 04.10.2019 17:48
729 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

derleguan

Da haben einige Leute wirklich noch nicht kapiert, um was es geht - es geht darum, die Klimaerwärmung aufzuhalten und damit die Lebensgrundlage der Menschen in Zukunft zu erhalten.

Seit einem dreiviertel Jahr lässt Peter Altmaier, der Bundeswirtschaftsminister die Empfehlung der Kohlekommission für den Kohle- Abschaltplan liegen. Altmaiers Aufgabe ist es durchzusetzen, dass RWE und die anderen Braunkohlekonzerne endlich erste Kohlekraftwerke stillegen. RWE nutzt die Untätigkeit Altmaiers und der CDU schamlos aus, indem sie die Kohlebagger Tag für Tag dichter an der Hambacher Forst und die Dörfer heranbaggern lässt, wie zu den besten Wirtschaftswunderzeiten.
Seit Januar liegen jedoch die Empfehlungen der Kohlekommission auf Eis, auf dem Tisch von Peter Altmaier, während das Eis in der Arktis in ungeheurem Tempo schmilzt. An Altmaier ist es endlich einen sofort wirksamen, gesetzlich verankerten Kohleabschaltplan festzulegen.

Christine Fuchs

derleguan schrieb am 07.10.2019 um 06:23

Da haben einige Leute wirklich noch nicht kapiert, um was es geht - es geht darum, die Klimaerwärmung aufzuhalten und damit die Lebensgrundlage der Menschen in Zukunft zu erhalten.

Seit einem dreiviertel Jahr lässt Peter Altmaier, der Bundeswirtschaftsminister die Empfehlung der Kohlekommission für den Kohle- Abschaltplan liegen. Altmaiers Aufgabe ist es durchzusetzen, dass RWE und die anderen Braunkohlekonzerne endlich erste Kohlekraftwerke stillegen. RWE nutzt die Untätigkeit Altmaiers und der CDU schamlos aus, indem sie die Kohlebagger Tag für Tag dichter an der Hambacher Forst und die Dörfer heranbaggern lässt, wie zu den besten Wirtschaftswunderzeiten.
Seit Januar liegen jedoch die Empfehlungen der Kohlekommission auf Eis, auf dem Tisch von Peter Altmaier, während das Eis in der Arktis in ungeheurem Tempo schmilzt. An Altmaier ist es endlich einen sofort wirksamen, gesetzlich verankerten Kohleabschaltplan festzulegen.

Gell lieber leguan, es ist schon schlimm, dass einige Leute einfach nichts kapieren wollen.  Zuerst einmal dem Minister Altmaier das Gehalt streichen  bis er seine Arbeit gemacht hat. Dann kapiert er sehr schnell. Alle anderen Politiker für 1 Jahr wieder in normalen Arbeitsverhältnissen schuften lassen, mit  niedrigem Gehalt und Mietwohnung. Die haben alle die Bodenhaftung verloren und kaufen unverdrossen noch grössere Dienstwagen, denn die haben einfach auch noch nicht kapiert. Und wenn wir normalen Bürger unseren Lebensstandard wieder auf die 50 iger Jahre gesetzt haben, dann haben wir das Klima der ganzen Welt gerettet. Aber es ist schon schlimm, wenn die Menschen das alles einfach nicht kapieren wollen.