Spatenübergabe an die nächste Gartenschau

AKTUELLES ZUR REMSTAL GARTENSCHAU
  • Die 21 Gesellschafter der Remstal Gartenschau 2019 überreichen am 19. Oktober zusammen mit Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch (gelber Blazer) den Spaten an die Gartenschau Eppingen. Unser Bild entstand bei der Eröffnung der Remstal Gartenschau. Foto: Bebop media / Danijel Gribic

164Tage verwandelte sich das Remstal in einen unendlichen Garten. Mit dem Start der bundesweit ersten Gartenschau in 16 Städten und Gemeinden am 10. Mai 2019 begann nicht nur ein noch die da gewesenes Projekt, es entwickelte sich auch ein neues Wir-Gefühl im Remstal.

Die Menschen machten sich auf den Weg, um das neu entstandene Naherholungsgebiet vor den Toren Stuttgarts zu erkunden. Der mit vier Sternen ausgezeichnete Remstal-Radweg wurde ab Tag eins bestens angenommen. An den Wochenenden wurden in vielen Kommunen zu Höchstzeiten bis zu 200 Radfahrer pro Stunde gezählt.

Die Tiny House-Ausstellung in Weinstadt lockte beispielsweise rund 70 000 Gäste an, Böbingen, eine der kleinsten Kommunen, empfing etwa 100 000 Besucherinnen und Besucher im Park am alten Bahndamm und die Erlebnisgärten in Schorndorf und Schwäbisch Gmünd konnten sich über mehr als eine Million Gäste freuen. „Insgesamt konnte die Remstal Gartenschau 2019 rund zwei Millionen Gäste verzeichnen. Das übertrifft all unsere Erwartungen“, so Gartenschau-Geschäftsführer Thorsten Englert.

Interkommunale Abschlussfeier

Zur Interkommunalen Abschlussfeier in Waiblingen treffen sich die Vertreterinnen und Vertreter aller Kommunen am Samstagnachmittag im Bürgerzentrum, um einen Blick zurück auf das gemeinsam Erreichte ebenso zu werfen wie in eine starke Zukunft zu blicken und gemeinsam die Remstal Gartenschau 2019 zu beschließen. Durch das Programm im Bürgerzentrum führt der Waiblinger Kabarettist Christoph Sonntag, der Waiblingen und der Remstal Gartenschau 2019 eng verbunden ist und sein Publikum mit feinstem schwäbischen Humor und pointierter Komik begeistert.

Ein besonderes Highlight ist die traditionelle Spatenübergabe an die Stadt Eppingen, die im Jahr 2021 Ausrichter der Gartenschau sein wird.

Für diese Veranstaltung vergibt die Stadt Waiblingen 100 Gästekarten. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen und können sich hierfür unter der E-Mail-Adresse gartenschau@ waiblingen.de anmelden. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Das Abschlussfeuerwerk gegen 23 Uhr bildet dann den fulminanten Schluss der Veranstaltung und der Remstal Gartenschau 2019.

© Gmünder Tagespost 14.10.2019 15:31
367 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.