Wohlige Wärme in allen Räumen

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass Heizanlagen regelmäßig gewartet werden müssen. Er trifft aber keine Aussage, in welchen Zeitabständen das zu geschehen hat. Ein Winter-Check der Zentralheizung lohnt sich aber auch jenseits von Vorschriften.
  • Fachhandwerker checken´s.Foto: djd/www.meister-der-elemente.de

Viele Heizungshersteller äußern sich klar darüber, die für den Erhalt der Garantie bestimmte Wartungsintervalle unbedingt einzuhalten. Denn Zustand und optimale Regelung der Anlage haben direkten Einfluss auf den Brennstoffverbrauch und die Heizkosten.

Mehrverbrauch verhindern

Im Laufe der Zeit können sich Komponenten der Heizanlage verstellen und den Verbrauch nach oben treiben. Weil sich dieser Prozess schleichend vollzieht, sind die Steigerungen nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Die regelmäßige Kontrolle der Anlage kann dies verhindern. Zum Check gehört auch die Kontrolle des Heizungssystems. Das beginnt beim Ausdehnungsgefäß und setzt sich fort mit der Dämmung der Heizungsrohre und Armaturen. Eine Entlüftung des Systems und ein hydraulischer Abgleich stellen sicher, dass die Wärme möglichst verlustarm und gleichmäßig in den Räumen ankommt. Die Wasserbefüllung des Heizsystems sollte ebenfalls vom Fachhandwerker in Augenschein genommen werden. Kalk und andere Mineralien im Wasser können zu Schäden führen und die Heizleistung mindern. djd

© Gmünder Tagespost 18.10.2019 17:52
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.