Betreutes Denken im Kino

Zur Kulturförderung

Das Stadtoval wird das aparteste Areal unserer Stadt werden. Grüne Mitte, Kulturbahnhof, futuristischer Steg, beste Lage. Kino am Kocher und das Theater mittendrin. Besser geht’s nicht. Zahlreiche Premieren des Theaters und des Kinos habe ich mir angeschaut. Häufig geht es um Kapitalismuskritik, in welcher gezeigt wird, wie schlimm unser Land, das System und die Unternehmer sind.

Bei der so genannten Werkeinführung gibt es meist eine politisch korrekte Zwangsbelehrung. So weit so schlecht. Nun erhalten die Kulturschaffenden Millionen an Subventionen, um im Kulturbahnhof wirken zu können (betreutes Denken inklusive). Sie nehmen die Millionen an Steuergeldern von einem kapitalistischen System, welches sie zu bekämpfen versuchen. Das darf einen Steuerzahler irritieren.

© Gmünder Tagespost 18.10.2019 17:52
232 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.