E-Mobilität nimmt Fahrt auf

Das „Gmünder Forum Elektromobilität“ ist eine der größten Plattformen in Süddeutschland für den Dialog zwischen Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Öffentlichkeit
  • Bei freiem Eintritt erwartet die Besucher des Forums eine Fülle an Informationen rund ums Thema Elektromobilität. Fotos: arc
  • Prof. Dr. Stefan Reindl.
  • Michael Ruprecht.
  • Moderator Peter Schwierz.

  • Marc Holz.Fotos: SWSG

  • Maik Stephan.

  • Enrique Luque Aleman.

  • Dr. Ing. Marcel Weil.

Schwäbisch Gmünd. Das „Gmünder Forum Elektromobilität“ hat sich zu einer der größten Plattformen in Süddeutschland für den Dialog unter Experten und Interessierten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik entwickelt. Kamen zum ersten Forum gerade einmal 20 Besucher,so werden bei der siebten Auflage über 600 Teilnehmer erwartet.

Die Transformation hin zu einer nachhaltigen Mobilität hat stark an Fahrt aufgenommen. Nicht nur in Fachkreisen, sondern auch in der Bürgerschaft, die ab 17.30 Uhr die Gelegenheit zu Probefahrten mit E-Fahrzeugen örtlicher Autohäuser hat. Das belegen die steigenden Zulassungszahlen für E-Fahrzeuge und die wachsenden regionalen Kompetenzen für den Veränderungsprozess.

Beim Forum Elektromobilität steht der Impulsvortrag von Maik Stephan, dem Konzernstrategen für E-Mobilität der Volkswagen AG in Wolfsburg, zum Thema „Volkswagens Weg in das Zeitalter der Elektromobilität“ im Mittelpunkt.

Bei einer anschließenden Podiumsdiskussion beleuchten hochkarätige Experten verschiedene Facetten der Elektromobilität und deren Auswirkungen. Dabei soll auch durchaus kontrovers hinsichtlich alternativer Technologien diskutiert und über die Ziele der Landesregierung im Bereich der Elektromobilität informiert werden.

Neben Maik Stephan werden auf dem Podium weiterhin

diskutieren:

- Enrique Luque Aleman, Bereich New Technologies der Voith Group, Heidenheim.
- Marc Holz, Geschäftsführer des Instituts für Oberflächentechnik GmbH (IFO).
- Prof. Dr. Stefan Reindl, Chief Executive Officer des Instituts für Automobilwirtschaft.
- Michael Ruprecht, Leiter Anwendung Kommunenprojekte der e-mobil BW GmbH.
- Dr. Marcel Weil, Forschungsbereich Innovationsprozesse und Technikfolgen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).
- Moderator Peter Schwierz, Chefredakteur des Branchendienstes „electrive.net“. -wh-

© Gmünder Tagespost 18.10.2019 17:52
135 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.