Leserbeitrag von Frieder Kohler

Schweigen zu Rommel als Teil der Kommunikation?

  • Staatsbegräbnis

"Über Rommel heiß diskutiert" (https://www.schwaebische-post.de/1837839/ ) fordert einen Leser heraus, Glühlampen und Tüten als Beispiele dafür zu nennen, wie sich "manche" Menschen ihre Langeweile vertreiben. Er nennt sich Lesemeister und behauptet, am 08.11.2019 um 18:02 Uhr zum o.a. Thema:"Und die große schweigende Mehrheit steht fassungslos daneben und schüttelt nur noch den Kopf."

Zum Schweigen (kann Zustimmung oder Ablehnung bedeuten) der Mehrheit (Zahl, Geschlecht, Familie, Gemeinde, Land und auch Partei) folgt keine Ausführung, fassungslos den Kopf schüttelnde Menschen der Mehrheit stehen - daneben: "Über Rommel" wurde und wird heiß diskutiert, auch in den überregionalen Medien bröckelt der Mythos über Hitlers Lieblingsgeneral.

Den/die Lesemeister aufzufordern, sich weiter zum Thema Umweltschutz ("Glühlampen und Tüten") einzubringen, unterlasse ich lieber, da ich seine/deren Aktivitäten nicht kenne. Doch für seinen Beitrag gebe ich eine Leseempfehlung weiter:

Von Bismarck zu Hitler -ein Rückblick- von Sebastian Haffner (Knaur 4008) über das die ZEIT schrieb:"Die Frucht jahrzehntelanger Studien, ein bewegendes, manchmal sehr persönliches Vermächtnis eines Publizisten, der wie kein zweiter mit seinen Arbeiten das historische Bewußtsein der Öffentlichkeit beeinflußt und auch die Fachhistoriker immer wieder herausgefordert hat."Haffners "Anmerkungen zu Hitler"/Kindler setze ich bei Lesemeister/n voraus!

© Frieder Kohler 09.11.2019 15:30
532 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Frieder Kohler

https://www.schwaebische-post.de/1838660/

https://www.schwaebische-post.de/1838661/

https://www.schwaebische-post.de/1838658/

2440 Leser*innen zu https://www.schwaebische-post.de/regional/leserartikel/595284/

Rommel: Kriegsverbrecher oder "Reichsstädter Kopf"? vom 15.04.2011 mit den o.a. Kommentaren/Antworten über die historische Veranstaltung "historisches Bewußtsein über eine Person der Zeitgeschichte namens Rommel: Soldat mit Eid auf die Weimarer Verfassung, Eid auf den Führer, Vater einer Tochter und eines Sohnes, Sieg und vernichtende Niederlage in Afrika, Rettung durch den Führer zur Verhinderung der Invasion, kein Verschwörer - ohne Panzertruppe ein Zauderer, Retter/Versorgung seiner Familie durch angeordneten Selbstmord, damit wieder eine Hauptrolle beim Staatsbegräbnis statt Volksgerichtshof! Kurzfassung: Ein Volk, ein Reich, ein Füher mit einem Hofstaat, Militär/Wehrmacht/Generälen samt Generalstab und einem Generalfeldmarschall, der kein Nazi war: Rommel! Ende der Märchenstunde und Heldenverehrung!