Es glitzert und duftet wieder überall im Ort

Der 16. Großdeinbacher Weihnachtsmarkt öffnet am 1. Dezember, dem ersten Adventsonntag, auf dem Vorplatz des Dorfladens seine Pforten. Neben zahlreichen Marktständen mit vielfältigem Angebot erwartet die großen und kleinen Besucher ein buntes Rahmenprogramm.
  • Ausgelassene Stimmung verspricht das umfangreiche Angebot auf dem Großdeinbacher Weihnachtsmarkt. Foto: JPS

Schwäbisch Gmünd-Großdeinbach. Die Weihnachtsmarkthütten sind bereits herausgeputzt und festlich dekoriert. In den verschiedenen Marktständen haben viele fleißige Hände eine große Auswahl an selbst gemachten Fruchtaufstrichen und Chutneys, Adventskränzen und Gestecken, Schmuck, verschiedene kunsthandwerkliche Gegenstände, selbst gebastelte Taschen, weihnachtliche Dekoartikel und vieles mehr vorbereitet.

Am Stand vom Jugendraum wartet eine Tombola auf die Besucher des Großdeinbacher Weihnachtsmarktes.

Um 11.30 Uhr wird Ortsvorsteher Gerd Zischka den Markt offiziell eröffnen. Vorher findet um 10.15 Uhr in der evangelischen Kirche ein Gottesdienst zum 1. Advent mit eigenem Kinderprogramm statt. Für Ruhesuchende ist die Kirche den ganzen Tag über geöffnet. Kinder können dort eine eigene Kerze aus Bienenwachs ziehen.

Die kleinen Gäste dürfen sich im Feuerwehrhaus auf das Kasperle freuen und auch der Nikolaus wird auf dem Weihnachtsmarkt erwartet.

Im Dorfladen gibt es attraktive Geschenkpräsente sowie frisch geräucherten Lachs und Forellen. Leckerer Flammkuchen wird im Backhäusle gebacken. Auch Herzhaftes und Süßes für den kleinen und großen Hunger von Schupfnudeln mit Sauerkraut bis zu Gulaschsuppe, selbstgemachter Glühwein und Glühmost, Kinderpunsch, „Guatsla“ und viele andere Köstlichkeiten laden zum Verweilen ein.

Mittagessen, Kaffe und Kuchen

Im evangelischen Gemeindehaus gibt es Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen. Ab 17.30 Uhr unterhält der Musikverein Großdeinbach mit adventlichen Weisen.

Wer auf der Suche nach einem besonderen Geschenk ist: Auf dem Weihnachtsmarkt startet der Kartenvorverkauf für das Stück „Auf gute Nachbarschaft“ des Doibächer Theaterbühnles. Premiere ist am Donnerstag, 2. Januar 2020, weitere Aufführungen sind am Freitag, 3. Januar und Samstag, 4. Januar 2020 jeweils um 19.30 Uhr. Die Seniorenaufführung am Samstag, 4. Januar 2020 um 13 Uhr findet auf Spendenbasis statt, Eintrittskarten werden nicht verkauft.

Das Doibächer Theaterbühnle, die Himmelswerkstatt, die Ortsgemeinschaft, der TSV, der Jugendraum, die LandFrauen, die Kindergärten Pfiffikus und Villa Holder, die Freiwillige Feuerwehr, Katharina Schuster, Heike Maihöfer, die Evangelische Kirchengemeinde und der Dorfladen laden Groß und Klein zur Einstimmung auf die Adventszeit ein. Ute Betz

© Gmünder Tagespost 29.11.2019 23:06
352 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.