Hier schreibt der Katholische Frauenbund Westhausen

„Wart’s ab!“ – Adventsfeier-Thema stimmt auf Weihnachten ein

  • Spendenübergabe zugunsten der Sanierung des Kirchendachs an Pfarrer Reiner - auf dem Bild Vertreterinnen von vielen Helferinnen in Vorbereitung für den Adventsbasar
  • Spendenübergabe an Frau Dr. Vosen-Pütz von Soroptimist Aalen - mit auf dem Bild ein Großteil des Vorstands-Teams des Frauenbund Westhausen

Am Freitag, den 6. Dezember war der Gemeindesaal St. Martin wieder herrlich adventlich geschmückt, die Kuchenteller gefüllt und es duftete nach Kaffee – alles war bereit für die Adventsfeier Katholischen Frauenbundes Westhausen. An die 70 Frauen kamen und erfreuten sich an der heimeligen Atmosphäre und dem Beisammensein. Simone Merz begrüßte alle als zweite Teamsprecherin, die HerzensTöne schufen den musikalischen Rahmen. Bei Kaffee und Gebäck wurde Frau Dr. Xenia Vosen-Pütz, Präsidentin von Soroptimist International Aalen, am Redner-Pult begrüßt. (Erklärung: Der Begriff „Soroptimist“ leitet sich vom lateinischen »sorores optimae« (die besten Schwestern) ab und wird von den Mitgliedern frei übersetzt als »Frauen, die das Beste für andere wollen, insbesondere für Frauen und Kinder«) Sie erzählte ausführlich und interessant von der Arbeit dieser Vereinigung berufstätiger Frauen, insbesondere von dem Projekt „Schutzwohnungen in Aalen für Frauen und Kinder aus häuslicher Gewalt“. Dieses Projekt, wo Frauen in größter Not schnell und unbürokratisch im Frauenhaus und „Unterschlupf-Wohnungen“ geholfen wird, hatte sich der Frauenbund Westhausen unter anderem als Spendenziel 2019 ausgesucht. Jeder Zuhörerin wurde bewusst, wie wichtig solche rasche und diskrete Hilfe ist. Frau Dr. Vosen-Pütz freute sich sehr über den Scheck von 1000€ zugunsten dieser Arbeit.
Anschließend lud das Liturgie-Team zur Meditation ein – sich das Warten bewusst machen. Warum warte ich? Worauf warte ich? Wie nehme ich das Warten wahr? Eingebettet in einige Adventslieder der HerzensTöne klangen diese Gedanke und Empfindungen in jeder Einzelnen nach.
Als nächster feierlicher Punkt nahm Simone Merz mit erfrischender Mithilfe von Pfarrer Matthias Reiner die Ehrungen einzelner Mitgliedsfrauen vor. Geehrt wurden für 25 Jahre Martina Rief und Martina Groß und Erika Stengel, für 40 Jahre Annemarie Hross und für 50 Jahre Klara Winter.
Auch für die regelmäßigen Dienste im Frauenbund, wie das Austragen der Zeitung „engangiert“ oder das Repräsentieren unseres Frauenbundes mit der Fahnenabordnung, wurde von ganzem Herzen gedankt und es gab Präsente.
Ganz speziell erwähnte Simone Merz dann noch stolz den vergangenen Adventsbasar, für den so viele fleißige Hände bereits eine Woche im Voraus bastelten und schmückten, Kränze banden und so ein beeindruckendes Angebot ausstellen konnten. Ebenso beeindruckend wie erfreulich waren die Einnahmen beim Adventsbasar, was nach Abzug der Ausgaben folgende Spenden möglich machten: Je 300 € an die Patres Altrichter und Hieber für deren Missionsarbeit, die bereits übergebenen 1000 € für Soroptimist Aalen und last but not least 1500 € für das Kirchendach der Pfarrkirche St.Mauritius, dessen Erhalt allen am Herzen liegt.
Nach einem gemeinsamen Vesper beschloss der Frauenbund seine Feier mit einem gemeinsamen Gottesdienst: „Wart’s ab, denn der Advent, diese Zeit sagt uns: Unser Warten, unsere Hoffnung und unsere Vorfreude haben Sinn und Ziel.“

© Katholischer Frauenbund Westhausen 08.12.2019 20:59
819 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.