Leserbeitrag von In my humble opinion

Kassenzettel heizen vielen Bäckern ein ( P-GT vom 11.12.2019, S. 9 )

Ich glaub‘, ich bin im falschen Film!
Da wird ein Gesetz beschlossen, gültig ab 2016, mit einer Übergangsfrist bis Ende 2019 ( das sind ja nur(!) 3Jahre ) – und wie haben ‚unsere‘ MDBs des Wahlkreises Backnang-Schwäbisch Gmünd damals abgestimmt, wo waren die eigentlich bei der damaligen Abstimmung?
Und ich gewinne angesichts der Artikel und Berichte in den letzten Tagen über gesetzgeberische Verzögerungen und Mängel ( siehe Berichte des Bundesrechnungshofes über Geldverschwendung, über das Pkw-Maut-Desaster, über den Cum-Ex-Skandal, die niedrige deutsche(!) Versicherungshöhe bei Pauschalreisen etc ) den Eindruck, dass die Interessen der Bürger hintangestellt, die eigenen Belange ( zB Grundgesetzänderung zwecks automatischer Erhöhung der Diäten, Rentenansprüche nach kurzer Tätigkeit als Minister ) hingegen viel wichtiger sind.
Und was haben die Standesvertretungen der betroffenen Einzelhändler in der Zeit gemacht?
Ach ja, ich habe übersehen, es waren ja nur 3 Jahre Übergangsfrist, das ist doch für solche Interessenvereinigungen viel zu kurz für eine angemessene Reaktion, ähnlich bei der Ferkelkastrierung und dem Kükenshreddern, auch da sind Jahre des Übergangs viiiiel zu kurz, wer kann denn sooo schnell reagieren?
Nun werden die lokalen MdB eingeschaltet und schon werfen sie sich in die Bresche und angeblich dank ihrer Intervention bewegt sich nun etwas, wenngleich auch die Begründungen für die beklagte Misere seitens des Ministeriums dermaßen lächerlich klingen, dass sich ein weiterer Kommentar erübrigt. Und so gerieren sich unsere MdB als Problemlöser für Probleme, die sie uns vor 3 Jahren eingebrockt haben.
Bei der Gelegenheit:
Können sich die beiden MdB des Wahlkreises Backnang-Schwäbisch Gmünd hier in dieser Zeitung mal äußern, wie sie sich eine Verringerung der Anzahl der Abgeordneten von zur Zeit 709(!) Personen auf – sagen wir mal – 350 Personen vorstellen?

© In my humble opinion 11.12.2019 21:56
1975 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Christine Fuchs

Da hat aber der In my humble opinion wieder den Nagel auf den Kopf getroffen. Es ist unglaublich was sich der Staat ausdenkt, um noch ein paar Euro Steuern einzunehmen. Wegen 2 Möhren oder 3 Eiern einen Bon ausstellen. Heiliger Bürokratius bitt für uns und schenke den Erfindern dieses Quatsches Hirn. Wie viel Bäume werden deswegen wieder gefällt ?Haben unsere MdB bei dieser Abstimmung gefehlt oder gerade mit dem Handy gespielt? Das ist ein Schildbürgerstreich 1. Klasse ! Kümmert euch lieber um die Steuerverschwendung.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy