Tiere Hund stirbt auf Flugreise

Eine Passagierin der australischen Fluggesellschaft Qantas hat ihren Boxer auf einem Flug von Sydney nach Brisbane mitgenommen – nach der Reise war der Hund tot. Die Fluggesellschaft entschuldigte sich. Es sei zu einer unerwarteten Verspätung gekommen, weshalb der Hund länger als üblich auf der Rollbahn gestanden habe, bis er in die Maschine geladen werden konnte. In Australien herrscht zurzeit eine extreme Hitzewelle mit mehr als 40 Grad. dpa
© Südwest Presse 14.01.2020 07:45
117 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.