Leserbeitrag von Ralf Jäger

Altersarmut

Altersarmut !
Soweit ist es schon gekommen, es werden Mahnwachen wegen Altersarmut gemacht. Was ich jetzt nicht schlecht finde !
Aber, unsere Medien prahlten kürzlich wieder mal was unsere Regierung an Milliarden an Überschuss erwirtschaftet hat. Ist ja eigentlich ganz toll, jedoch würde kein Politiker auch nur im Traum daran denken ( sofern dies überhaupt möglich )dieses Geld auch in und für diese Altersarmut zu investieren. Das wäre nämlich ein Handeln wofür diese Politiker ursprünglich gewählt werden, auch von den Altersarmut betroffenen, zum WOHLE DES VOLKES. Aber dies heißt vielleicht auch des Volkes welches in Berlin krampfhaft zu regieren versucht. Sollte doch irgendwann mal passieren das der eine oder andere Politiker / in des Nachts von drei Geistern heimgesucht werden. Geist der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft um den Versuch zu starten hier mal die Gehirne wach zurütteln sofern überhaupt möglich.
Ralf Jäger, Hans Kudlich Str., Schwäb. Gmünd

© Ralf Jäger 24.01.2020 10:57
2571 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Christine Fuchs

Hallo Herr Jäger, Sie haben auch dieses Problem mit der Altersarmut richtig erkannt. Unser Bundestag , der inzwischen grösste aller Zeiten, gewählt als unsere Volksvertreter, betrachten den Bundestag als Selbstbedirnjngsladen. Statt 598 sind es inzwischen 709 Abgeordnete. Jetzt werden Container aufgestellt um alle unterzubringen. Keiner wird seinen Posten jemals freiwillig wieder aufgeben. Jeder bekommt noch Personal zur Seite gestellt. Alle werden sich aus unserem Volksvermögen grosszügig bedienen . Herr Scheuer hat eine halbe Milliarde für seine Maut verschleudert. Frau von der Leyen brauchte wegen ihrer Unfähigkeit ein ganzes Heer von Beratern. Bei jedem Auslandsbesuch werden grosszügig  Millionen verschenkt. Man hat daheim ja das Volk   dass man ohne Gegenwehr melken kann. Die Renten werden noch weiter abgesenkt und nochmal versteuert, was ja schon durch unseren Bruttovetdienst geschah. Die Altersarmut wird noch weiter ansteigen. Die Zahl der Obdachlosen wird weiter steigen. Unsere Abgeordneten sind schon lange keine Volksvertreter sondern Marionetten der Wirtschaftsbosse. 709 Abgeordnete bestimmen also über das Leben von über 80 Millionen Menschen. 

Frieder Kohler

Christine Fuchs schrieb am 28.01.2020 um 15:30

Hallo Herr Jäger, Sie haben auch dieses Problem mit der Altersarmut richtig erkannt. Unser Bundestag , der inzwischen grösste aller Zeiten, gewählt als unsere Volksvertreter, betrachten den Bundestag als Selbstbedirnjngsladen. Statt 598 sind es inzwischen 709 Abgeordnete. Jetzt werden Container aufgestellt um alle unterzubringen. Keiner wird seinen Posten jemals freiwillig wieder aufgeben. Jeder bekommt noch Personal zur Seite gestellt. Alle werden sich aus unserem Volksvermögen grosszügig bedienen . Herr Scheuer hat eine halbe Milliarde für seine Maut verschleudert. Frau von der Leyen brauchte wegen ihrer Unfähigkeit ein ganzes Heer von Beratern. Bei jedem Auslandsbesuch werden grosszügig  Millionen verschenkt. Man hat daheim ja das Volk   dass man ohne Gegenwehr melken kann. Die Renten werden noch weiter abgesenkt und nochmal versteuert, was ja schon durch unseren Bruttovetdienst geschah. Die Altersarmut wird noch weiter ansteigen. Die Zahl der Obdachlosen wird weiter steigen. Unsere Abgeordneten sind schon lange keine Volksvertreter sondern Marionetten der Wirtschaftsbosse. 709 Abgeordnete bestimmen also über das Leben von über 80 Millionen Menschen. 

Hier finden alle gesetzestreuen Leser*innen Fakten, welche auch die (Wahlkreis-)Abgeordneten aus der "Ruhelage" bringen können: https://www.abgeordnetenwatch.de/ ! Hier ein Beispiel - "Wie sich die Bankenlobby ein Gesetz zum großangelegten Steuerraub schrieb" oder Einzelfälle (?) CDU-Fraktionsvize kassierte zehntausende Euro von Privatgeheimdienst / VW beschäftigte Beamten der Bundesregierung – als Cheflobbyisten / 90.000 Euro von RWE: abgeordnetenwatch.de-Recherche bringt Politiker in Erklärungsnot....

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy