Lesermeinung

Zum Thema „Wirtschaft und Klima“

„Wir werden das Klima nicht retten, indem wir die europäische Wirtschaft bekämpfen und schädigen“, das sagte Sebastian Kurz, Kanzler von Österreich.

Endlich hat es einer mal begriffen. Es scheint, Österreich ist uns wieder mal ein Schritt voraus. Es ist tatsächlich so, dass Deutschland die Retter des Weltklimas ist. Aber es sollten doch unsere Nachbarn, USA, China, Indien usw. auch was für die Umwelt tun. Wir schließen unsere Kernkraftwerke und kaufen den Strom in Frankreich (...). Unsere Kohlebergwerke werden bei uns geschlossen, und wir werden dann die Kohle in Polen kaufen. Natürlich werden wir Deutsche uns weiterhin umweltbewusst verhalten, aber hoffen wir, dass (...) nicht „Arbeitslose“ die Ernte sind.

© Gmünder Tagespost 05.02.2020 21:11
1860 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

derleguan

Nur ein radikaler Bruch mit der heutigen Konsum- und Lebensweise kann den Klimakollaps verhindern. Wenn die natürlichen Ressourcen erhalten und ein gutes Leben für alle Menschen möglich sein soll, muss das profit- und konkurrenzgetriebene Wachstum durch kooperatives Wirtschaften und Zusammenleben ersetzt werden.

Saitenschuft

Die europäische oder auch deutsche Wirtschaft wird oder wurde nicht geschwächt durch den Klimawandel und die Forderung das Klima zu schützen, sondern durch bereits jahrzehntelang betriebene Auslagerung von Produktionsstätten in Billiglohnländer.

Wenn keine Verbrennungsmotoren mehr gebaut werden, werden es halt Elektromotoren sein. Wenn keine Atomkraftwerke, dann Windkraftwerke etc.

Die Welt benötig Wandlung, Entwicklung, Forschung und nicht "alles ist gut wie es ist". Ist es eben nicht. Wenn ich auf dem Berg wohne und Verbrenner baue, kann ich laut schreien "Ich will keine Änderung. Was interessieren mich die die im Tal ersaufen!"

Wenn ich weit weg vom nächsten Atomkraftwerk oder Zwischenlager für radioaktiven Müll wohne, kann ich prima die Augen verschließen und schreien: "Ich will vor meiner Haustür keine Windkraftanlage wegen der tieffrequenten, (wissenschaftlich nicht nachgewiesenen) gesundheitsschädlichen Schwingungen.

Wenn ich altershalber eh keine lange Zukunft mehr habe (wie ich übrigens auch) kann ich auch schreien: "Was interessieren mich die Jugend und die Sauereien die ich denen zurücklassen!"

Gegen Dummheit, Rücksichtlosigkeit und Bequemlichkeit ist halt kein Kraut gewachsen.

Ich will das alles so bleibt wie es ist! Bleibt es aber nicht, wissenschaftlich bewiesen und wer ein bißchen Grips hat schaut heute aus dem Fenster und sieht: Der Klimawandel vollzieht sich und wir treiben auf ungeahnte Katastrophen zu.