Aus gelesen

Ein Gast muss der Mörder sein

  • Shari Lapena: Der zehnte Gast. Lübbe Verlag. Foto: Verlag
„Und dann gab's keines mehr“ ist mit mehr als 100 Millionen verkaufter Exemplare der erfolgreichste Kriminalroman Agatha Christies. Das Thema, dass in einem abgeschlossenen Raum ein Mörder eine Gruppe dezimiert, reizt die Autoren immer wieder. Jetzt hat die Kanadierin Shari Lapena mit „Der zehnte Gast“ ihre Version vorgelegt. Das Ganze spielt in einem Hotel in den Catskill Mountains. Zehn ganz unterschiedliche Gäste wollen dort das Wochenende verbringen. In der Nacht zieht ein Schneesturm auf, schneidet das Hotel von der Außenwelt ab. Am nächsten Morgen liegt eine Leiche am Fuß der Hoteltreppe, die Verlobte eines Multimillonärs. Und eines ist sicher: Der Mörder muss einer der Gäste sein. Auch wenn die Konstellation bereits von vielen Autoren durchdekliniert wurde – Shari Lapenas Neuauflage zählt zu den besseren Versuchen. hep

Shari Lapena: Der zehnte Gast. Übersetzt von Rainer Schumacher. Lübbe. 317 Seiten, 12.90 Euro
© Südwest Presse 13.02.2020 07:45
115 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.