Kretschmann: Südwesten wird benachteiligt

  • Block 9 des Großkraftwerkes in Mannheim. Foto: Uwe Anspach/dpa
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will bei der Bundesregierung auf Änderungen im Kohleausstiegsgesetz dringen. In der jetzigen Fassung benachteilige das geplante Gesetz den Südwesten massiv und systematisch. So könnten baden-württembergische Energieversorger nicht von den Entschädigungen für ihren Ausstieg aus der Steinkohle profitieren, sagte Kretschmann. „Doch dieses Geld ist für unsere Unternehmen dringend notwendig, um die Herausforderungen der Energiewende zu meistern und Arbeitsplätze zu sichern.“ dpa
© Südwest Presse 13.02.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.