Schloss Favorite erstrahlt nach Sanierung wieder in barocker Pracht

  • Das Schloss Favorite in Ludwigsburg Foto: Marijan Murat/dpa
Für 3,2 Millionen Euro ist das Schloss Favorite in Ludwigsburg innerhalb von knapp drei Jahren saniert worden. „Das meiste Geld steckt an Stellen, die man nicht sehen kann“, erklärte Michael Hörrmann, Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten. Vor allem das Dachgebälk sei stellenweise „massiv verfault“ gewesen. Das noble Ausweichquartier für ein eher lockeres Hofzeremoniell hatte Herzog Eberhard Ludwig von 1712 an in Sichtweite seiner pompösen Residenz in einem 42 Hektar großen Park errichten lassen. Spätere Nutzer hinterließen ihre Spuren, sodass nun mehrere Stile von Barock, Rokoko, Empire und Klassizismus bei Führungen von 15. März bis 15. November zu besichtigen sind. Die 13 Räume sollen zunächst unmöbliert bleiben, weil das dem originalen Zustand entspricht. Wenn der Herrscher einlud, wurde damals alles Notwendige aus dem Palast herbeigeschafft. Für eine Übernachtung wurde nichts vorbereitet. Eine Heizung fehlte, die Kamine waren Attrappen. hgf/Foto: Marijan Murat/dpa
© Südwest Presse 13.02.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.