Querpass

Saison der Superlative

  • über die Premier League, die „Reds“ und einen Rekordbrecher Max Pradler Foto: Max Pradler
Jürgen Klopp hat einen Rekord gebrochen! Na gut, zugegebenermaßen ist diese Meldung derzeit nichts Neues, schließlich lässt Mentalitätsmonster und Menschenfänger „Kloppo“ mit dem FC Liverpool in dieser Saison einen Rekord nach dem anderen purzeln. Nun ist der 52-Jährige von den Fans und einem Experten-Team zum „Trainer des Monats“ in der Premier League gewählt worden – bereits zum fünften Mal in der laufenden Spielzeit. Dies schaffte bislang noch keiner. Und wer weiß, wie viele Auszeichnungen noch dazu kommen, schließlich ist die Saison ja noch längst nicht vorbei.

Mit seinen „Reds“ jagt der gebürtige Stuttgarter jedenfalls schon die nächsten Bestmarken: Seit 42 Spielen ungeschlagen, 100 der letzten 102 zu vergebenden Zähler geholt, und auch der erste Meistertitel seit 1990 scheint angesichts des 22-Punkte-Vorsprungs auf Manchester City nur noch reine Formsache. Wer beispielsweise noch auf eine Meisterschaft der „Reds“ setzen will, hat Pech gehabt. Bei den Buchmachern wird diese Wette schon gar nicht mehr angeboten.

19 weitere Rekorde könnten Salah, Firmino und Co. in den verbleibenden 13 Ligaspielen noch aufstellen – einige davon sind bereits in greifbarer Nähe. Doch egal, wie viele Bestmarken am Ende tatsächlich zu Buche stehen: „Für uns zählen ausschließlich Titel, sonst gar nichts“, unterstreicht Klopp unbeirrt.
© Südwest Presse 14.02.2020 07:45
204 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.