Sind im Internet legale Sportwetten möglich?

Schon lange überfällig war die Entscheidung über die Legalität von Sportwetten, welche im letzten Jahr in Deutschland getroffen worden ist. Aufgrund der immer größer werdenden Medienpräsenz von Sportwettenanbietern hatten sich alle Bundesländer Deutschlands vorerst darauf geeinigt, den Bereich aus der rechtlichen Grauzone zu holen. Ohnehin war das Thema der Sportwetten ein sehr Kompliziertes und nur für die Wenigsten überhaupt verständlich. Ob nun staatliche oder private Sportwettenanbieter, es sollte Einigung und eine höhere Transparenz vermittelt werden. Die Entscheidung ist vorerst zeitlich limitiert und wird hinter verschlossenen Türen immer noch heftig diskutiert.

Sportwetten bestimmen die Medienlandschaft

Obwohl die Legalisierung von online Sportwetten mitunter heftig diskutiert wird, wirkt es so, als sei die Präsenz in der Medienlandschaft größer denn je. So stellen sich auch viele Deutsche die Frage, warum und ob Sportwetten überhaupt illegal sind, da große TV-Sender dafür werben oder gar komplett gesponsored werden. Auch im Profisport prangen große Werbebanner von Sportwetten, die schon alltäglich geworden und eigentlich auch kaum wegzudenken sind. Dass es sich überhaupt dabei um eine Grauzone handelt wird somit mit Sicherheit nicht vermittelt. Anders als in Deutschland ist unser Nachbarland dahingehend schon weiter, denn Sportwetten in Österreich sind legal und fester Bestandteil der Sportlandschaft. Doch wie genau sieht die Rechtslage in Österreich aus?

Online Sportwetten in Österreich

Die Rechtslage bezüglich Sportwetten in Österreich ist im Gegensatz zu Deutschland sehr transparent und einfach erklärt. Hier sind Sportwetten sowohl online als auch offline erlaubt. In Deutschland war es komplizierter, da dies von Bundesland zu Bundesland anders gehandhabt worden ist. Hier ist es vor allem Schleswig-Holstein, welches als einziges Bundesland eher über lockere Glückssielgesetze verfügt. Derzeit sind dort acht private Anbieter von Glücksspiel bereits legal. Man hatte dort schon vor der aktuellen Einigung Lizenzen an die Anbieter vergeben. Wie in allen Ländern muss man bei der Tippabgabe in Österreich volljährig sein, was eben den gesetzlichen Regularien entspricht. Auch bei der Versteuerung von Wettgewinnen muss man in Österreich nichts versteuern. Ergo ist das Wetten auf Sportereignisse in Österreich komplett legal und steuerfrei.

Wie sich die Rechtslage in Deutschland entwickelt bleibt abzuwarten. Noch wird die Liberalisierung bei privaten Sportwettenanbietern kritisch beäugt. Noch sprechen sich die Landesoberhäupter noch nicht für eine finale Lösung des Sachverhaltes aus. Eine umfassende Reform des bestehenden Glücksspielstaatsvertrags wird jedoch erwartet.

© Gmünder Tagespost 17.02.2020 09:32
758 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

josch27

Ich dachte in Deutschland wurde nun entschieden, dass man auch außerhalb Schleswig-Holstein wetten kann. Was heißt hier dann "Abwarten"?

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy