Hier schreibt die Rentnergemeinschaft der Bosch Automotive Steering Schwäbisch Gmünd

Bosch-Rentnergemeinschaft feierte Fasching

  • Tanzrunden
  • Rentnerchor
  • Showtruppe

Am Schmotzigen Donnerstag feierte die Bosch-Rentnergemeinschaft ihren Fasching, wieder im Congress-Centrum Stadtgarten, Hans-Baldung-Grien-Saal. Nur wenige Plätze waren noch frei, denn alle wollten den schon legendären Auftritt der Showgruppe der Bosch-Rentnergemeinschaft nicht versäumen.

Nach ein paar Tanzrunden begrüßte der Vorsitzende der Bosch-Rentnergemeinschaft Elmar Kluske eine riesige Rentnerzahl. Besonders begrüßen konnte er vom Betriebsärztlichen Dienst der Bosch AS Frau Dr. med. E. Söll, den Regisseur der Showtruppe Hannes Dunkl, vom Betriebsrat Petra Brenner, Harald Brenner, Wolfgang Hägele und Claudio Bellomo, nicht zuletzt den Musiker der Veranstaltung den Bosch-Rentnerkollegen und Alleinunterhalter Werner Fritsch.

Die erste Attraktion war der Auftritt des Bosch-Rentnerchors unter der Leitung von Eberhard Junker. Der Rentnerchor hatte extra für diesen Auftritt Faschings– und Schunkellieder einstudiert. Musikalisch begleitet wurden die Lieder von Siegfried Schmegner auf dem Schifferklavier. Dieser Auftritt des Rentnerchor, den sie unter sehr viel Beifall zelebrierten, war ein Potpourri der guten Laune.

Danach kamen Tanzrunden, die Rentner und Rentnerinnen waren voll dabei, gerade so als ob es im Alter keine kleinen und großen Wehwehchen gebe. Nach diesen Runden kam einer, der wollte noch ein Kreuzworträtsel fertig lösen und bat das Publikum um Mithilfe, nebenbei erzählte er, was er alles so erlebt hatte, von der Schule und vom Leben, dabei gab es viel zu lachen. Vorgetragen hat diesen Beitrag das Ausschussmitglied der Rentnergemeinschaft Rudi Arnold.

Nach weiteren Tanzrunden spürte man schon, dass alle auf den Höhepunkt des Rentnerfaschings warteten, den Auftritt der Showgruppe. Dann kam die Ansage: „ZDF Hitparade Teil II“ noch aus den Anfängen. Hannes Dunkl als Stellvertreter von „Dieter Thomas Heck“ kündigte die Sänger an. Zuerst kam Chris Roberts (Harald Brenner) mit dem Song „Mein Schatz du bist ne Wucht“. Ein Auftritt, der in Playback, dem wie im Original auch mit Blumen aus dem Publikum gedankt wurde. Der zweite Auftritt war das allseits beliebte Paar Cindy und Bert (Hildegard und Heinrich Beißwenger) mit dem allen bekannten „Ich komm bald wieder“, eine sagenhafte Darstellung mit allen Kleinigkeiten. Auftritt drei der Hitparade war Wenke Myhre (Marianne Brenner) mit ihrem „Er steht im Tor“, so echt dargestellt, dass man glaubte, Wenke Myhre sei wieder zurück. Auch hier Blumen und Umarmungen aus dem Publikum nahmen kein Ende. Das war natürlich die Schau, alle jubelten vor Begeisterung über diesen tollen Auftritt. Weiter ging es mit der ZDF Hitparade, die Sängerinnen und Sänger von Dschingis Khan. Da wurden Erinnerung wieder lebendig, mit dem Ohrwurm „Dschingis Khan“. Die wilden Mongolen wirbelten mit ihren verzerrten Gesichter über die Bühne und brachten den Saal zum Toben. Dargestellt wurde die Hitparade II von Harald Brenner als Chris Roberts, Cindy und Bert von Hildegard und Heinrich Beißwenger, Wenke Myhre mit Marianne Brenner und die Gruppe Dschingis Khan von Wolfgang Hägele, Barbara und Rudi Arnold, Otti Guth und Kurt Eisele. Als Dj fungierte Reinhard Nessel, Kameramann war Claudio Bellomo.

Nach dieser Aufführung wurde das langjährige Mitglied der Truppe Hermann Beck verabschiedet, der altershalber nicht mehr aktiv sein wollte. Als Dank erhielt eine persönliche Collage von wo er überall mitgewirkt hat, damit es ihm leichter falle, eine große Flasche Sekt.

Im Anschluss daran ging die Truppe noch in den Saal und holten das Publikum zur Polonaise. Regisseur und Produzent Johannes Dunkl, der diesen Auftritt nicht nur erdachte, sondern auch tagelang mit den Teilnehmern probte. Weiteren Tanzrunden trugen zur Stimmung unter den Anwesenden bei. Der Vorsitzende Elmar Kluske verabschiedete noch die Gäste und bedankte sich bei den Teilnehmern bath sie, auch bei der nächsten Veranstaltung, der Hauptversammlung, genauso zahlreich dabei zu sein.

Weitere Bilder können Sie unter http://www.boschrentner-gmuend.de einsehen.

© Rentnergemeinschaft der Bosch Automotive Steering Schwäbisch Gmü 21.02.2020 16:59
2259 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy