Falsche Prioritäten!

Blitzen in zeiten von Corona

Als ich gestern vormittag gegen 9.45 Uhr auf dem Weg nach Plüderhausen die Kraftfahrstraße in Höhe Waldhausen Elisabethebberg befuhr, wollte ich erst meinen Augen nicht trauen! Gut gelaunt, im strahlenden Sonnenschein, war ein Mitarbeiter des städtischen Ordnungsdienstes damit beschäftigt, seine Laserblitzanlage aufzubauen! Auf diesem Streckenabschnitt sind 120 km/h erlaubt. Ich bin (...) 108 km/h gefahren. Verkehr war, den Zeiten einer Pandemie geschuldet, sehr wenig. (...) Dennoch bin ich erstaunt darüber, dass in einer Zeit der Pandemie die Stadt- bzw. Landverantwortlichen ihre Energien in Geschwindigkeitskontrollen stecken, anstatt diesen Mitarbeiter für eine sicherlich derzeit sinnvollere Tätigkeit einzusetzen, zum Wohle aller. (...) Ist das gerade unsere oberste Priorität ? Wo bleibt das richtige Einschätzen der Lage und das entsprechend richtige Handeln und entscheiden zum Wohle und Schutze von uns allen?

© Gmünder Tagespost 20.03.2020 21:25
2261 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

HerrKa

Und irgendwelchen Rasern freie Bahn zu geben?

In my humble opinion

>Ich bin (...) 108 km/h gefahren.<

Sie sind also 12 km/h langsamer gefahren als erlaubt - versuchen Sie doch einfach, von der zuständigen Bußgeldstelle für diese 'geschenkte' Differenz eine Gutschrift in Höhe von 20,- € ( entsprechend StVO 11 - 15 km/h zu schnell ) zu erhalten ( als Verrechnungsmöglichkeit, nur für den Fall, dass ... ).

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy