Missachtung der Corona-Verordnung: Streitigkeiten vor Baumarkt 

Entgegen der Vorschrift wollten drei Männer zusammen in den Baumarkt. Der Streit mit den Sicherheitskräften eskalierte und die Polizei musste hinzugezogen werden. 

  • Symbolbild: onw-images

Aalen. Am Montag kam es um kurz vor 16:45 Uhr aufgrund der Corona-Verordnung zu Streitigkeiten vor einem Baumarkt im Hasennest. Laut Polizeibericht wird der Zugang zum Baumarkt wird derzeit durch Sicherheitskräfte überwacht, welche die Anordnung haben, nur einer bestimmten Personenzahl Zutritt zum Markt zu gewähren. Zudem dürfen die Personen nur einzeln den Markt betreten. Drei Männer wollten allerdings gemeinsam in den Markt, was aufgrund der Verordnung nicht gestattet wurde. Daraufhin betraten die drei Männer nacheinander den Markt und trafen sich im Markt wieder. Nachdem sie hierauf angesprochen wurden, beleidigten sie das Personal. Vor dem Markt steigerte sich die Situation, so dass die Polizei gerufen werden musste. Nachdem zwei der Männer gegenüber der Polizei die Angaben ihrer Personalien verweigerten und daraufhin einzeln nach Ausweisdokumenten durchsucht wurden, verhielt sich ein 30-Jähriger aus der Gruppe aggressiv und stieß einen Beamten zur Seite. Nach der Feststellung der Personalien wurde gegen die drei Männer ein Platzverweis ausgesprochen. Die drei Männer müssen nun mit mehreren Anzeigen rechnen. 

© Gmünder Tagespost 24.03.2020 10:29
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy