Kommentar Günther Marx zur Afghanistan-Politik der USA

An Einfluss verloren

  • Günther Marx Foto: Gerd Markert/MOZ
Man kann die Verärgerung des amerikanischen Außenministers Pompeo nach seinen gescheiterten Gesprächen in Kabul verstehen. Zu einem Zeitpunkt, da es darauf ankäme, dass die politischen Spitzen in Kabul in größtmöglicher Ge- und Entschlossenheit in die geplanten Friedensgespräche mit den Taliban gingen, liefern sich Präsident Ghani und der sich gleichfalls als Staatsoberhaupt sehende ehemalige Regierungschef Abdullah einen Machtkampf auf offener Bühne. Sie zeigen damit – und das nicht nur nebenher –, welche Prioritäten für sie wirklich zählen. Von den Taliban als amerikanische Büttel denunziert und ohnehin nicht für voll genommen, sind sie gerade dabei, sich vollends zu desavouieren.

Pompeo reagierte auf die Weigerung der beiden Rivalen, sich zu einigen, mit dem Stopp von US-Hilfsgeldern über immerhin einer Milliarde Dollar, und der Ankündigung der möglichen Streichung einer weiteren Milliarde. Es bleibt der Eindruck eines spontanen Wutausbruchs, den unmittelbar aber niemanden erschütterte, Ghani sogar zu einer fast beleidigend saloppen Antwort veranlasste.

Die US-Administration hat mit der bereits eingeleiteten Truppenverminderung, die innerhalb der kommenden 14 Monate in einen vollständigen Abzug münden soll, offensichtlich schon deutlich an Einfluss verloren. Die im Deal mit den Taliban vereinbarte Gefangenenfreilassung, ein zentraler Bestandteil der Übereinkunft, ist bereits in den Anfängen ins Stocken geraten. Auch eine Folge, dass die Amerikaner über die Köpfe ihrer Verbündeten in Kabul hinweg verhandelt haben. Nun sind die Taliban im klaren Vorteil, umso mehr als der Entzug von Finanzhilfen für das Land nicht gerade zur Stabilität des Erreichten beitragen wird.
© Südwest Presse 25.03.2020 07:45
181 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy