Weniger Kriminalität

Die Anzahl der Delikte geht um 2,1 Prozent zurück.
Weniger Wohnungseinbrüche, aber mehr Kinderpornografie: Die vom Bundeskriminalamt veröffentlichte Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) weist für 2019 knapp 5,4 Millionen Delikte aus, 2,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Das sind so wenige wie zuletzt 1992. Die Wohnungseinbrüche gingen um 10,6 Prozent zurück und erreichten den niedrigsten Stand seit 1987.

Beim sexuellen Missbrauch von Kindern allerdings gab es eine Zunahme um 10,9 Prozent, die zum Teil auf verstärkte Ermittlungen in diesem Bereich zurückgeht. afp
© Südwest Presse 25.03.2020 07:45
157 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy