Guten Morgen

So nah ist die Gefahr

Jürgen Steck über Verstörendes und eine traurige Nachricht

Nun ist sie da, die traurige Nachricht. Ein Mensch aus dem Ostalbkreis ist an der Covid-19-Erkrankung gestorben. Seinen Angehörigen gilt unser aller Mitgefühl. Ja, auch wenn dies bitter ist: Es war eine Frage der Zeit. Warum sollte der Ostalbkreis verschont bleiben? Mit jedem Tag ist sie gestiegen, die Wahrscheinlichkeit der ersten Todesnachricht. Dennoch, dass es nun zu melden ist, verstört. So wie andere Meldungen verstören: dass manche immer noch Partys feiern in Bars und Kellern. Dass Menschen in Gruppen wandern, grillen und chillen. Als wäre nichts, außer schönes Samstagswetter. Dass einige, wenn auch wenige, meinen, die ganzen Regeln, die Einschränkungen, die diese Pandemie mit sich bringt: Die gelten für uns nicht. Das ist egoistisch und dumm. Und ist auch gefährlich, vorsätzlich. Denn die Gefahr ist da. Daran erinnert uns der erste Corona-Tote im Ostalbkreis.

© Gmünder Tagespost 29.03.2020 21:24
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy