Bühnenverein Große Sorge um private Theater

Wegen der Coronakrise stehen die Theater still. Nach Einschätzung von Marc Grandmontagne vom Deutschen Bühnenverein trifft das vor allem private Häuser hart. Um nicht in die Insolvenz zu rutschen oder um Personalabbau vorzubeugen, sei die Einführung von Kurzarbeit eine Möglichkeit. Für viele sei das eine Existenzfrage. Sollte die Krise länger gehen, könne dies dazu führen, dass man einen großen Teil der privaten Kulturlandschaft verliere. dpa
© Südwest Presse 30.03.2020 07:45
210 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy