Ex-Stuttgarter Sakai leidet doppelt

Der langjährige Bundesligaprofi Gotoku Sakai, von 2012 bis 2015 Profi beim VfB Stuttgart und danach bis 2019 in Diensten des Hamburger SV, ist als erster Fußballer der japanischen J-League positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab sein Verein Vissel Kobe am Montag bekannt.

Der Test bei Sakai wurde erst am Wochenende durchgeführt, nachdem der 29-jährige Abwehrspieler in den Tagen zuvor über Fieber und Halsschmerzen geklagt hatte, später auch vom Verlust des Geruchssinns berichtete. „Ich entschuldige mich beim Verein, den Mitarbeitern, Teamkollegen und der Öffentlichkeit für all die Probleme, die ich damit verursache“, sagte Sakai: „Ich kann nur hoffen, dass ich das Virus an niemanden weitergegeben habe.“ Zumindest innerhalb der Mannschaft um den spanischen Altstar Andres Iniesta, die von Thorsten Fink betreut wird, zeigte zunächst kein weiterer Profi Symptome.

Der Spielbetrieb der J-League war Ende Februar bis vorerst zum 9. Mai ausgesetzt worden. In der kommenden Woche will die Liga über die weiteren Planungen informieren. sid/eb
© Südwest Presse 31.03.2020 07:45
162 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy