Deichmann erwartet Solidarität der Vermieter

  • Auf behördliche Anordnung geschlossen: Deichmann-Schuhladen. Foto: Ina Fassbender/afp
Deutschlands größter Schuhhändler Deichmann hat seine Entscheidung verteidigt, für seine 1500 Filialen keine Miete zu bezahlen. „Wir haben unsere Vermieter gebeten, unser Mieten zu stunden“, sagte der Konzernchef Heinrich Deichmann. Vermietern jedoch, die das wirtschaftlich nicht verkraften können, „werden wir die Miete zahlen“. Allerdings werde das Unternehmen „die Vermieter bitten, einen Teil der Mietschäden zu übernehmen“ Deichmann sei in 30 Ländern tätig; in 28 davon seien die Läden auf behördliche Anordnung hin geschlossen. dpa
© Südwest Presse 31.03.2020 07:45
288 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy