Lesermeinung

Zum Leserbrief von Guido Wekemann vom 25. März

Herr Wekemann gehört offensichtlich zur Gruppe der Leugner des Klimawandels. Inzwischen gibt es nicht nur den Beweis dafür unter Laborbedingungen (...), sondern auch entsprechende Untersuchungen auf der Erde. (...) Wer in seriösen Quellen sucht, wird sicher genügend Antworten finden. Leider hat die auf Kurzfristigkeit ausgerichtete Politik die Klimafakten seit Jahrzehnten nur mit schönen Worten und Ankündigungen behandelt. Die Erde wird ja nicht so offensichtlich und schnell todkrank (zumindest was die Lebensbedingungen der Menschen und vieler Tier- und Pflanzenarten betrifft), wie die Menschen, welche an Corona sterben. Hierbei nun hören, Gott sei Dank, unsere Politiker endlich auf die Wissenschaftler, welche sich mit Viren und Epidemien auskennen und handeln konsequent, wenn auch anfangs zögerlich. Die Folgen für die Wirtschaft sind dabei eine ihrer wichtigsten Sorgen. Die unterlassene Bekämpfung der Klimakrise wird eben erst in einigen Jahren zu schlimmsten Folgen führen, zu Naturkatastrophen, Kriegen, Flucht und Elend für Millionen. Da dies aber wohl erst in Zeiten passiert, in denen unsere ältere Generation nicht mehr lebt, meinen viele, man könne die Gegenmaßnahmen unterlassen oder aufschieben. Wirtschaft besteht auch aus alternativer Energiewirtschaft, -Landwirtschaft, ... welche man anstelle der Subventionierungen für veraltete und umweltschädliche Wirtschaft fördern sollte. Dies alles ist durch Corona nicht hinfällig geworden!

© Gmünder Tagespost 31.03.2020 22:25
700 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Stefan Weber

Ganau so ist es. Große Zustimmung. Chapeau, Pia Geiger. 

Viele Grüße,

Stefan Weber

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy