Rückgang, bis das Virus kam

Die Zahl der Arbeitslosen in Baden-Württemberg ist im März nochmals leicht gesunken. Allerdings sind die Daten bis Mitte des Monats erhoben worden, bevor das öffentliche Leben wegen des Coronavirus weitgehend heruntergefahren wurde, Geschäfte schließen und Unternehmen ihre Produktion stoppen mussten. Zum Stichtag waren 214 118 Menschen arbeitslos registriert, teilt die Agentur für Arbeit mit. Das waren 1,6 Prozent weniger als im Februar, aber 10,9 Prozent mehr als im März 2019. Die Quote sank von 3,5 Prozent im Februar auf 3,4 Prozent. dpa
© Südwest Presse 01.04.2020 07:45
337 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy