Verdacht einer Serie: zertrümmerte Scheiben in Hüttlingen und Ellwangen

Die Polizei sucht in beiden Bereichen nach Zeugen

  • Symbolbild

Hüttlingen/Ellwangen. Am Mittwoch wurden dem Polizeirevier Aalen mehrere Sachbeschädigungen in Hüttlingen gemeldet. In der Abtgmünder Straße, in der Schulstraße und im Mühlweg wurden an mehreren Autos die Heckscheiben eingeschlagen oder mit einer Schusswaffe zerstört, so die Polizei. An einem weiteren Auto in der Neulerstraße wurde die Frontscheibe und an zwei weiteren Fahrzeugen in der Wasseralfinger Straße wurden ebenfalls Scheiben zerstört. Zudem wurde in der Wasseralfinger Straße eine Fensterscheibe eines Wohnhauses auf dieselbe Art zerstört. Bei sämtlichen Taten wird von einem Tatzusammenhang ausgegangen. Des Weiteren kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Sachbeschädigungen mit weiteren ähnlich gelagerten Fällen in den letzten Tagen in Ellwangen, Abtsgmünd und verschiedenen weiteren Tatorten im Zusammenhang stehen. Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge nimmt das Polizeirevier Aalen unter der Rufnummer (07361) 5240 entgegen.

Bereich Ellwangen:

In Schwenningen, Neuler, Ellenberg und Aumühle wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an mindestens fünf Fahrzeugen die Scheiben beschädigt. Die Fahrzeuge waren in Saverwang in der Lindenstraße, in Neuler in der Lange Straße, in Ellenberg in der Hauptstraße und in Aumühle in der Hauptstraße abgestellt, berichtet die Polizei. Zudem wurde in Neuler in der Hauptstraße an einer Bushaltestelle die Verglasung beschädigt. Bei diesen Taten entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 4000 Euro. Im Bereich Rotenbach und Schrezheim wurden in der St.-Georg-Straße, Fayencestraße, Burgstraße und Sandfeld an insgesamt 11 Fahrzeugen die Scheiben zerstört. Des Weiteren wurde an der Bushaltestelle am Bahnhof Schrezheim eine Scheibe eingeschlagen. Gegen 2.30 Uhr konnte im Bereich der Fayencestraße die Alarmanlage eines Autos wahrgenommen werden. Der Schaden in diesen Fällen beläuft sich auf etwa 9000 Euro. Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter der Rufnummer (07961) 9300 entgegen.

© Gmünder Tagespost 08.04.2020 16:07
5960 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy