Das Wetter im März

Zu warm, zu sonnig, zu trocken

Schwäbisch Gmünd. Im Raum Schwäbisch Gmünd verlief der März dem Wettbeobachter Martin Klamt zufolge in diesem Jahr zu mild, sehr sonnig und zu trocken. Weitere Zahlen zum Wetter:
Durchschnittstemperatur:
6,0 Grad (1,4 Grad zu warm)
Wärmster Tag:
12,7 Grad im Mittel am 11. März
Kältester Tag:
1,3 Grad im Mittel am 23. März
Höchste Temperatur:
20,5 Grad am 20. März
Tiefste Temperatur:
-4,3 Grad am 31. März
Frosttage:
18 Tage (vier Tage zu viel)
Frühlingstage (20 Grad und mehr):
zwei Tage (ein Tag zu viel)
Niederschlag:
67 Liter (89 Prozent der Norm)
Niederschlagstage:
13 Tage (ein Tag zu wenig)
Starkniederschlagstage:
ein Tag ( ein Tag zu wenig)
Schneefall:
kein Tag (drei Tage zu wenig)
Sonnenschein:
177 Stunden (147 Prozent der Norm)
Längste Scheindauer:
11,9 Stunden am 25. März

© Gmünder Tagespost 08.04.2020 20:26
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy