Ostergrüße in schwieriger Zeit

Corona Nadine Schuwer organisiert via Facebook Spenden für eine Blumen-Geschenkaktion für Samariterstift-Senioren.
  • Tolle Idee: Nadine Schuwer (links), Mitarbeiterin im Samariterstift Aalen organisierte über Facebook eine Spendenaktion für die Senioren. Sarah Hügler von der Härtsfeldblume in Ebnat hat die 230 Ranunkel-Töpfchen gemacht. Foto: han

Aalen-Ebnat. „Viele Senioren haben ja grade echte Probleme weil keine Angehörige kommen können“, sagt Nadine Schuwer (35). Und dann kam ihr die Idee: Über Blumen freut sich doch bestimmt jeder“. Frühling und Ostern sind ja dafür die prädestinierten Zeiten. Und so startete die Mitarbeiterin des Samariterstiftes Aalen über Facebook eine „kleine“ Spendenaktion. „Der Erfolg war mega-megagroß. Viele haben sich gemeldet und gespendet“, freut sich die in Schwabach in Hessen geborene und heute am Grauleshof wohnende Aalenerin. Stolze 750 Euro sind dabei zusammengekommen – und das in nur drei Tagen. „Das reicht jetzt gut für 230 kleine Blumentöpfchen. Damit kann ich unsere Häuser in Aalen, Neresheim, Ebnat und auch St. Agnes in Westhausen beliefern“, freut sie sich.

Ihr zur Seite stand dann Sarah Hügler, eine kompetente Mitarbeiterin der Härtsfeldblume in Ebnat: „Alles bunte Ranunkeln“ deutet sie auf die beiden großen Regale. Tolle Idee – und für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gab es dazu eine große Schale mit Süßigkeiten. Gefreut hat es sicher jeden.

© Gmünder Tagespost 10.04.2020 11:32
238 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy