Texte aus der Isolation

Das Festival „Globale“ veröffentlicht Geschichten im Internet.
Die „Globale – Festival für grenzüberschreitende Literatur“ hat angesichts der Corona-Krise ein neues Projekt ins Leben gerufen. Unter dem Titel „Decamerone globale – Literatur in Zeiten der Isolation“ seien weltweit mehr als 200 Autoren angeschrieben und gebeten worden, Beiträge zu schicken, sagte Sprecherin Libuse Cerna. Seit Anfang April werden erste Texte auf der Homepage des Bremer Festivals veröffentlicht, verbunden mit der Bitte, eine freiwillige Spende zu tätigen. Die Geschichten von Autoren wie Simon-Pierre Hamelin oder Dora Cechová können unter globale-literaturfestival.de abgerufen werden. epd
© Südwest Presse 14.04.2020 07:45
187 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy