Corona-Kontrolle Vergewaltigung verhindert

Bei einer routinemäßigen Corona-Kontrolle auf einem Friedhof in Filderstadt (Kreis Esslingen) haben Polizisten offenbar eine Vergewaltigung verhindert. Laut Polizei rannte eine 35-jährige Frau hilfesuchend auf die Beamten zu. Sie gab an, dass sie auf ihrem Weg vom S-Bahnhof von einem Unbekannten zu Boden geworfen worden war. Der Täter floh, als die Taschenlampen der Polizisten zu sehen waren. Eine Fahndung nach dem Mann blieb erfolglos. dpa
© Südwest Presse 16.04.2020 07:45
191 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy