Kommentar Mathias Puddig zur Debatte über kürzere Ferien

Jetzt ist der Zeitpunkt

  • Mathias Puddig Foto: Thomas Koehler/ photothek.net
Man kann die Bildungs- und Elternverbände schon verstehen: Noch ist nicht einmal richtig klar, unter welchen Bedingungen die Schulen wieder öffnen und welche Schüler zuerst wieder im Unterricht sitzen. Da läuft schon die Debatte über die Sommerferien. Haben wir neun Wochen, bevor die ersten Länder in die Ferien gehen, keine anderen Sorgen? Muss das wirklich schon sein?

Es muss. Denn wenn die Menschen eines im Moment nur schwer ertragen, dann ist das Unsicherheit. Natürlich wollen alle so schnell wie möglich wissen, wie es weitergeht. Bei den Ferien könnte man es ihnen sagen. Sie lassen sich nun mal besser planen als die Reproduktionszahl des Coronavirus. Zugleich können die Ferien aber auch über Bildungsbiografien entscheiden. Wenn es gelingt, im Sommer wenigstens einen Teil des Lernens fortzusetzen und wenigstens einigen der leistungsschwachen Schüler den Anschluss zu vereinfachen, dann wäre viel damit gewonnen. Dafür muss allerdings eine Menge bedacht, besprochen und organisiert werden. Der richtige Zeitpunkt, sich auch darüber Gedanken zu machen, ist deshalb genau jetzt.
© Südwest Presse 18.04.2020 07:45
234 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy