Pandemie Aufruf zu Plasmaspenden

Die Uniklinik Freiburg hat für die bessere Behandlung von Coronavirus-Patienten zu Plasmaspenden aufgerufen. Der Aufruf gelte Menschen, die nachweislich mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert waren und seit mindestens vier Wochen gesund sind. Das Plasma von ehemals Infizierten könne helfen, akut Erkrankte zu therapieren. Plasma ist der flüssige Anteil des Bluts. Nach einer Infektion enthalte das Plasma Antikörper gegen das Virus. dpa
© Südwest Presse 21.04.2020 07:45
165 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy