Klick mal rein

Landesarchiv hilft beim Online-Forschen

Vor 75 Jahren war für Badener, Württemberger und Hohenzollern der Krieg vorbei. Bis Ende April 1945 hatten US-amerikanische und französische Truppen das ganze Gebiet des heutigen Baden-Württemberg erobert. Was damals geschah, lässt sich beim Landesarchiv Baden-Württemberg erforschen. Viele der Unterlagen zum Thema Kriegsende, die an den Archivstandorten in Stuttgart, Karlsruhe, Ludwigsburg, Neuenstein, Freiburg, Sigmaringen und Wertheim aufbewahrt werden, sind digital verfügbar und so auch in Corona-Zeiten daheim am Computer nutzbar. Mit einem Rechercheratgeber hilft das Landesarchiv jetzt Interessierten, die über das Kriegsende in einer bestimmten Gegend forschen wollen. Online gibt es viele Hinweise, wie man ortsbezogen oder thematisch am besten etwas finden kann. Digitalisiert sind viele Akten von Behörden und Gerichten, Fotosammlungen und mehr Archivmaterial mit „zum Teil erschütternden Zeugnissen über die letzten Kriegstage, die Anfänge der Besatzungszeit und das Ausmaß der Kriegszerstörungen“, so das Landesarchiv. Zum Online-Ratgeber: www.landesarchiv-bw.de/web/65674 aw
© Südwest Presse 21.04.2020 07:45
277 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy