Raubmord : Verdächtige gefasst

Nach einer tödlichen Attacke auf einen Bauarbeiter in einer Ferienwohnung in Zell im Wiesental wollen die Ermittler nun die weiteren Hintergründe des Verbrechens klären. Den 22 und 27 Jahre alten Tatverdächtigen wird vorgeworfen, am späten Dienstagabend in dem Ort im Schwarzwald einen Arbeitskollegen getötet und drei andere verletzt zu haben. Nach der Tat waren die Männer geflohen.

Polizisten hatten sie am Mittwoch in Frankfurt am Main festgenommen – mehr als 350 Kilometer vom Tatort im Kreis Lörrach entfernt. Das Brüderpaar aus Bulgarien habe sich offenbar ins Ausland absetzen wollen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Duo vor, einen 38 Jahre alten Mann mit türkischer Staatsangehörigkeit durch massive Gewalteinwirkung getötet zu haben. Das Opfer sei erschlagen worden. Ein 64-Jähriger wurde demnach schwer verletzt, zwei weitere Männer erlitten leichte Verletzungen. Bei dem Verbrechen handelt es sich den Angaben zufolge um Raubmord. Die Brüder seien in das Zimmer des 38-Jährigen gegangen, um ihr Opfer zu erschlagen und an sein Bargeld zu kommen. dpa
© Südwest Presse 02.05.2020 07:45
152 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy