Drei Männer bei Streit angeschossen

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Familien eskaliert. Es gibt sechs Festnahmen.
Nach einer Auseinandersetzung mit Schüssen und mehreren Verletzten in Darmstadt versuchen die Ermittler, die Tat zu klären. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft dauert der Polizeieinsatz an, die Fahndungsmaßnahmen mit schwer bewaffneten Einsatzkräften und Hubschrauber seien aber beendet. Es würden Zeugen vernommen.

Bei einem Streit zwischen zwei Familien waren am Donnerstagabend Schüsse gefallen und vier Männer verletzt worden. Die Polizei nahm kurz darauf vier tatverdächtige Männer im Alter zwischen 24 und 56 Jahren fest, am Abend dann noch zwei Frauen. „Inwieweit sie mit der Tat in Verbindung stehen, muss noch ermittelt werden“, sagte eine Sprecherin. Gegen 17 Uhr hätten Zeugen die Polizei alarmiert. Am Tatort habe man drei Männer im Alter zwischen 29 und 35 Jahren gefunden. Zwei von ihnen hatten Schussverletzungen erlitten. Sie kamen in Kliniken, seien aber außer Lebensgefahr. Zudem sei ein 58-Jähriger leicht verletzt worden.

Die Tatverdächtigen wurden der Polizei zufolge bei Fahrzeugkontrollen in Darmstadt, im hessischen Büttelborn sowie in der Nähe des Tatorts festgenommen. Zur Identität der Beteiligten machte die Polizei keine Angaben. Sie durchsuchte mehrere Wohnungen im hessischen Griesheim und in Darmstadt-Kranichstein. Die Tatwaffe sei nicht gefunden worden. dpa
© Südwest Presse 09.05.2020 07:45
293 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy