Der Ostalb-Morgen

Der Live-Ticker mit Verkehr, Wetter und allem, was Sie zum Start in den Tag wissen müssen.

8.50 Uhr: Der Landschaftserhaltungsverband Ostalbkreis will die Artenvielfalt unterstützen. „Wir haben uns überlegt, wie wir vom Landschaftserhaltungsverband uns einbringen können“, erläutert Ralf Worm, Geschäftsführer des beim Geschäftsbereich Landwirtschaft des Ostalbkreises angedockten Verbandes, der sich Erhalt, Pflege und Wiederherstellung von extensiv genutzten Lebensräumen zum Ziel gesetzt hat. „Daher haben wir an gut 30 Standorten im Ostalbkreis die Patenschaft für bislang nur als Grünflächen genutzte kreiseigene Flächen übernommen und versuchen, diese in dauerhafte Blühwiesen umzuwandeln.“ Auch für den Hobbygärtner zu Hause hat er Tipps: „Man braucht unbedingt gebietsheimisches Saatgut. Und man sollte nur zweimal im Jahr mähen.“

8.35 Uhr: Gute Nachrichten für alle Golf-Fans: ab heute darf im Golf-Club Hochstatt Härtsfeld-Ries wieder gegolft werden. Auch hier gibt es allerdings noch Einschränkungn statt auf 18-Loch wird auf neun gespielt und es gilt die Beschränkung auf 2er-Flights (=Spielgruppen). Neu ist auch ein Startzeitenmodul. Über dieses Modul müssen Startzeiten online reserviert werden. Auch eine telefonische Reservierung ist möglich. Golfunterricht kann ab Dienstag, 12.Mai,  beim Golflehrer Bill Pringle wieder gebucht werden. Turniere können aber bis auf Weiteres wegen des gültigen Versammlungsverbotes nicht stattfinden.

8.12 Uhr: "Wir machen nichts falsch. Aber man kann nicht erwarten, dass alle Menschen in einer Demokratie einer Meinung sind", sagte Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Sonntagabend in der ZDF-Sendung "Berlin direkt". Hierbei nimmt Kretschmann Stellung zu den zunehmenden Protesten gegen die staatlichen Vorgaben zur Bekämpfung des Coronavirus. Auch in Aalen, Schwäbisch Gmünd und in Stuttgart wurde am Wochenende protestiert.

7.52 Uhr: Der RB 13 Ellwangen (8.11 Uhr) über Aalen (8.28 Uhr) und Schwäbisch Gmünd (8.55 Uhr) in Richtug Stuttgart hat laut Informationen der Deutschen Bahn aktuell 14 Minuten Verspätung.

7.45 Uhr: Der U19-Spieler von FA Göppingen, Jonas Reu, schließt sich dem TSV mit Doppelspielrecht an. An diesem Sonntag hätte der TSV Alfdorf/Lorch sein letztes Spiel in der Saison 2019/2020 gegen die SV Weinstadt in der Lorcher Schäfersfeldhalle gespielt. Ein tolles Bezirksduell, das leider der Corona-Pandemie zum Opfer fiel. Und wenn alles gut gelaufen wäre, so kann man durchaus spekulieren, wären die Mannen um Kapitän Markus Bareiß an der Tabellenspitze gestanden und man wäre möglicherweise sogar in die Baden-Württembergische Oberliga aufgestiegen.

7.30 Uhr: Der IC 2164 Aalen (7Uhr) über Schwäbisch Gmünd (7.18 Uhr) in Richtung Stuttgart hat derzeit 44 Minuten Verspätung. Der Grund ist eine technische Störung am Zug.

7.13 Uhr: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Behörden in Ländern und Kommunen aufgefordert, im Kampf gegen das Coronavirus konsequent durchzugreifen. Das meldet die Tagesschau. "Wir brauchen das beherzte, umfassende Vorgehen vor Ort", betonte Spahn im "heute journal" des ZDF. Es sei sehr wichtig, alle Infektionen schnell nachzuvollziehen und Kontaktpersonen zu isolieren. Nur wenn in den Landkreisen sofort gehandelt werde, könne verhindert werden, dass die Zahlen auch bundesweit wieder anstiegen, so Spahn.

7.06 Uhr: Auf den Straßen und Schienen im Ostalbkreis ist es zur aktuellen Stunde ruhig. Kommen Sie sicher zur Arbeit!

6.50 Uhr: Ab Montag, 18. Mai, sollen in Baden-Württemberg wieder regelmäßige Besuche in Krankenhäusern und Einrichtungen für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf möglich sein. Das meldet das Sozialministerium. Die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder hatten gemeinsam mit der Bundeskanzlerin beschlossen, dass in Krankenhäusern, Pflegeheimen sowie Senioren- und Behinderteneinrichtungen für die Bewohnerinnen und Bewohner die Möglichkeit wiederkehrender Besuche geschaffen werden soll. Dieser Beschluss soll in Baden-Württemberg so schnell wie möglich umgesetzt werden, damit die für die Betroffenen belastenden Kontaktbeschränkungen entfallen. 

6.36 Uhr: Die Jusos Schwäbisch Gmünd rufen die Bürger dazu auf, „in diesen Tagen genau hinzusehen, mit wem sie zu welchem Zweck demonstrieren“. Anlass sind die aktuellen Demonstrationen der Gruppen rund um „Querdenken“ in Stuttgart und Schwäbisch Gmünd am vergangenen Wochenende. Scharf kritisieren die Jusos die Gmünder Organisatoren und halten die Distanzierung der Initiatorin der Gmünder Demo, Katwin Beringer, für unglaubwürdig

6.17 Uhr: Fans von abwechslungsreichem Wetter kommen zum Wochenstart voll auf ihre Kosten. Denn der Montag wird sehr spannend. Am Vormittag ist es noch mild, maximal 16 Grad. Allerdings kann es schon häufig regnen. Bei Durchzug der Kaltfront am späten Nachmittag/frühen Abend sinkt die Schneefallgrenze dann langsam auf rund 500 Meter ab. Mehr zum Wetter weiß Tim Abramowski in seinem Wettervideo.

6.08 Uhr: Beim Blick auf die Straßen im Ostalbkreis freut sich das Pendlerherz: Derzeit müssen Sie mit keinen größeren Verzögerungen durch rechnen. Fahren Sie vorsichtig und kommen Sie gut an Ihr Ziel.

6.02 Uhr: Gute Nachrichten für alle die heute Morgen vorhaben mit der Bahn zu fahren. Die Züge im Ostalbkreis fahren aktuell alle nach Plan.

6 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ostalb-Morgen an diesem schönen Montag. Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst, was zum Start in den Tag und die Woche wichtig ist. Jana Thiele begleitet Sie durch den Morgen und fasst alles rund um Verkehr, Wetter und wichtigen Meldungen bis etwa 9 Uhr zusammen.

© Gmünder Tagespost 11.05.2020 08:49
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy