Deutschland kürt Top-Ten für ESC 2020

Zuschauer bestimmen online oder durch Televoting ihre Favoriten für den Wettbewerb.
Die Schweiz, Russland, Island, Italien und Schweden gehören zu den Teilnehmern des von der ARD organisierten deutschen Eurovision-Song-Contest-Finales am kommenden Samstag. Die anderen Teilnehmerländer sind Bulgarien, Dänemark, Malta, Litauen und Aserbaidschan. Für die Schweiz singt der 21-jährige Gjon Muharremaj die Popballade „Répondez-moi“ (Antworten Sie mir). Der Sänger albanisch-kosovarischer Abstammung firmiert unter dem Namen Gjon's Tears.

Für Island singt der in Reykjavík geborene Wahlberliner Daði Freyr mit seiner Band Gagnamagnið den Electro-Popsong „Think about things“ (Über Dinge nachdenken). Für Schweden tritt die Soul- und Gospel-Gruppe The Mamas („Move“) an, für Russland die selbstironische Punk-Pop-Rave-Band Little Big aus Sankt Petersburg („Uno“).

Die zehn Finalisten standen in der Nacht zum Sonntag am Ende der Sendung „World Wide Wohnzimmer – das ESC-Halbfinale 2020“ fest, das beim ARD-Kanal One lief. Es war auch auf Ausspielwegen wie Youtube und der ARD-Mediathek zu sehen.

Zuschauer konnten online oder per Televoting ihre Favoriten aus 40 Beiträgen wählen. Deutschland als 41. ESC-Teilnehmer dieses Jahres stand nicht zur Abstimmung. Der reguläre Eurovision Song Contest in Rotterdam wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt. dpa
© Südwest Presse 11.05.2020 07:45
244 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy