Landes köpfe

Nicht nur Mathe und Sprachen

  • Albert Biesinger Foto: Elisabeth Zoll
Was ist wichtig , wenn Kinder und Jugendliche demnächst wieder in die Schule gehen? Nicht nur Mathematik und Fremdsprachen, meint der Tübinger Religionspädagoge Albert Biesinger. „Kinder erleben derzeit erstmals, dass ihr gewohnter Alltag völlig aus den Fugen geraten ist. Sie können ihre Freunde nicht mehr treffen. Das wirft massive Fragen und Belastungen auf.“ Und darauf sollten sich die Schulen einstellen. Der Religionsunterricht könne dabei wesentliche spirituelle Orientierung und vor allem auch Hoffnung gebende Perspektiven erschließen, meint der Theologe. „Es wäre zu kurz gedacht, bei der Rückkehr in die Schulen nur darauf zu setzen, in den Hauptfächern möglichst schnell möglichst viel Stoff nachzuholen“, sagt Biesinger. Der Theologe, der sich intensiv mit dem Thema Religionsvermittlung in Kindergärten und Schulen befasst hat, betonte, wenn es den Schulen gelinge, die Sorgen der Schüler kompetent und einfühlsam aufzugreifen, Sorge das für psychische Stabilität und Entlastung. kna/eb/Foto: E. Zol l
© Südwest Presse 13.05.2020 07:45
159 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy