Einbruch: 63-Jähriger angegriffen und bestohlen

Ehemaliger Nachbar greift den Mann an.

  • Symbolbild

Aalen. Ein 63-Jähriger wurde am Dienstagabend gegen 19 Uhr in seiner Wohnung angegriffen und bestohlen. Das teilt die Polizei mit. Demnach klopfte ein früherer Nachbar an seine Wohnungstüre in der Friedrichstraße. Als der 63-Jährige öffnete, wurde er von dem 43-Jährigen sofort in den Schwitzkasten genommen und über den Flur ins Wohnzimmer geschoben. Dort drückte der Eindringling ihn auf die Couch, kniete auf seinen Brustkorb und stahl aus einem auf dem Tisch liegenden Geldbeutel rund 30 Euro Bargeld, ehe er die Wohnung wieder verließ. Die Polizei konnte den Mann bislang nicht antreffen und befragen. Die Kriminalpolizei hat in dieser Sache die Ermittlungen aufgenommen.

Der Angreifer war im Vorfeld am Nachmittag bereits gegen 15.30 Uhr von Beamten des Aalener Polizeireviers überprüft worden, weil er in einer Wiese entlang des Kochers in der Willy-Brandt-Straße lag und wohl nicht ansprechbar war. Der offenbar angetrunkene Mann machte einen verwirrten Eindruck. Da von einem hinzugezogenen Arzt ein medizinischer Notfall ausgeschlossen wurde, konnte er nach Aufnahme seiner Personalien seiner Wege gehen.

© Gmünder Tagespost 13.05.2020 14:49
3839 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy