Anschlag Hanauer OB kritisiert Ermittler

Rund drei Monate nach dem Anschlag von Hanau hält OB Claus Kaminsky (SPD), die politischen Konsequenzen aus dem Fall und die Aufklärung für „unzureichend“. „Zur Trauerbewältigung gehört auch, dass vor allem die Angehörigen der Opfer Antworten auf ihre drängendsten Fragen bekommen“, sagte er. Vieles sei noch ungeklärt. Am 19. Februar hatte ein 43-Jähriger in Hanau aus rassistischen Motiven neun Menschen mit ausländischen Wurzeln getötet. dpa
© Südwest Presse 22.05.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy