Aus für Modellprojekt

Medizin Der Virngrund muss weiterhin auf eine Arztpraxis verzichten.

Ellenberg. Die Pläne, im Virngrund ein „Genossenschaftliches Medizinisches Versorgungszentrum“ zu installieren sind gescheitert. Dies erklärte der Ellenberger Bürgermeister Rainer Knecht in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats.

Die Gemeinde hatte sich zusammen mit den Städten Ellwangen und Crailsheim und weiteren Gemeinden im Virngrund sowie im Hohenlohischen am Modellprojekt „Genossenschaftliche Hausarztmodelle“ beteiligt. Über dieses, seitens des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz geförderten Projekts, soll das Gründen von medizinischen Versorgungszentren in Form von Genossenschaften erprobt werden. Landesweit wurden in sieben Regionen mit 21 Städten und Gemeinden Machbarkeitsanalysen durchgeführt.

Die Studie kam jedoch zum Ergebnis, dass die Gründung eines solchen Versorgungszentrums im Virngrund derzeitig nicht realisierbar sei. Knecht bedauerte das „Aus“, weil damit die Hoffnung auf einen ärztliche Versorgung vor Ort wieder in weite Ferne rücke.

© Gmünder Tagespost 25.05.2020 00:08
737 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy